Trotz super Leistung nicht belohnt 3:4 in Gardena

Die Cannibals zeigen Moral und erzwingen fast das Match Nummer 5 - nun wartet Spiel um Platz 3

Der SSV Naturns Blue Cannibals verliert nach zwischenzeitlicher 3:2 Führung und tollem Einsatz, am Ende auch das 4. Halbfinalspiel mit 3:4 Toren gegen den HC Gardena Bulls Queens und spielt somit nur das „kleine“ Finale am kommenden Samstag, 9. März um 17 Uhr im Prader Eisstadion .

Coach Allneider Walter konnte auf den wieder genesenen Andreas Palla zurückgreifen, während er abermals auf Robert Thaler, Peter Klotz und den gesperrten Philip Schwienbacher verzichten musste.
Unsere Mannen begannen anders als in den vorangegangenen Spielen äußerst konzentriert und vertrauten auf eine kompakte Defensive.
In den Anfangsminuten tasteten sich beide Mannschaften ab, dennoch gingen die Naturnser in Führung. Simon Allneider luchste der gegnerischen Abwehr die Hartgummischeibe ab und drückte zum 1:0 in die Maschen ein.
Der HC Gardena Bulls Queens hatte jedoch die passende Antwort, diesmal verlor Simon Allneider unglücklich die Scheibe und der Gegner konnte nach einem Bauerntrick ausgleichen.
Dies war jedoch noch nicht alles im ersten Drittel. Der HC Gröden erzielte im Alleingang sogar noch das 1:2 aus Sicht unserer Kufencracks.

Im zweiten Drittel bliesen unsere Jungs zum Angriff. Daniel Christanell erzielte im Powerplay nach gewonnen Bully von Oliver Defatsch den wichtigen Ausgleichstreffer. Gegen diesen Hammer war Grödens Schlussmann Runggaldier machtlos.
Nur zwei Minuten später stand es plötzlich 3:2 für die Naturnser. Verteidigunsminister Andreas Palla setzte alles auf eine Karte, hielt geschickt die blaue Linie, spielte auf Simon Allneider, der mit einem Rückhandschuss durch die Hosenträger des gegnerischen Goalies die erneute Führung wiederherstellte.
Mit dieser knappen Führung ging es zum letzten Seitenwechsel.

Im dritten Drittel ließen unsere Mannen in den Anfangsminuten nahezu nichts anbrennen. Als unsere Mannschaft rund 7 Minuten vor Spielende mit einem Mann mehr agieren konnte, nahm das Unheil seinen Lauf. Der quirlige Maikol Lampacher entwischte in Unterzahl unserer Verteidigung und es galang ihm unseren Goalie Michael Egger, der eine fehlerfreie Partie zeigte, zum dritten Mal zu bezwingen.
Nur eine Minute später war es endgültig geschehen. Der ansonsten toll spielende Marco Boriero „bediente“ nach einen blinden Rückpass den gegnerischen Stürmer, der sich nicht zwei Mal bitten ließ und das 3:4 erzielen konnte.

In den Schlussminuten warfen unsere Jungs alles nach vorne, doch die Tanks nach einer kräfteraubenden Serie waren fertig und der Ausgleich konnte nicht mehr erzielt werden. Somit blieb es bei der unglücklichen Niederlage. Letzten Endes siegte in einer packenden Begegnung, die von zwei jungen Schiedsrichtern hervorragend geleitet wurde, die clevere Mannschaft. Der HC Gardena Bulls Queens und steht verdient im Finale, wo entweder die Mannschaft aus Vilpian oder Prad wartet.

Der Finaleinzug blieb zumindest für die heurige Saison ein Traum. Die Reise ist jedoch noch nicht fertig, jetzt gilt es das „kleine“ Finale am kommenden Samstag, 9. März zu gewinnen und mit einer Medaille nach Hause zu kehren.

Let`s go Cannibals !!
Einer für Alle – Alle für Einen !!

 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle