Starke Leistung gg. St. Georgen! Endstand 1:1!

15.02.2018
Starke Leistung gg. St. Georgen! Endstand 1:1!
Kurz vor Schluss ließ Stephan Lanpacher die Naturnser Fans doch noch jubeln!
Zwar wurde dem SSV Naturns gegen dem ASC St. Georgen das Heimrecht verwährt, doch das ließ unsere Jungs nicht verzweifeln und dank einer konzentrierten Leistung konnte den Jergina ein 1:1 abgerungen werden!
Aufstellung des SSV Naturns: Alex Soffiatti, Matthias Gufler, Gregor Hofer (ab 64. Minute Fabian Nischler), Patrick Kuppelwieser, Matthias Peer, Andreas Pirhofer, Stephan Lanpacher (ab 89. Minute Leonard Kahlert), Andreas Nicoletti, Martin Gander (ab 95. Minute Thomas Nischler), Olaf Stark (ab 75. Minute Amdework Tappeiner), Felix Peer (ab 72. Minute Simon Pirhofer);

Tore: 0:1 Alessio Orfanello (5. Minute), 1:1 Stephan Lanpacher (87. Minute)

Dank der Hilfe des Verbands konnten die Gäste ihren Willen durchsetzen und das Spiel SSV Naturns gegen AFC St. Georgen nun doch in Partschins bestreiten, da der Platz in Naturns angeblich ja nicht bespielbar ist. Man könnte meinen jetzt sind nur noch die Punkte in Partschins abzuholen, doch die Jungs vom SSV hatten etwas dagegen. 

Bereits in der 1. Minute nutzten Lanpacher und Gander einen Aussetzer der Jergina im Mittelfeld und Lanpacher konnte sich rechts durchsetzen, sein Pass in die Mitte fand wiederum Gander der sofort abzog, Töchterle im Tor der Georgener konnte mit dem Fuß noch auf den Außenpfosten ablenken. Der Ball kam zurück zu Gander doch der konnte nicht mehr reagieren und so ging das Leder ins Aus. 

Nach 5 Minuten dann der Schock für die Naturnser Elf. Ein schnell ausgeführter Freistoß von Lucena und plötzlich kann Orfanello alleingelassen einköpfen, keine Chance für Soffiatti, da sah die Abwehr schlecht aus. Doch der SSV fing sich sofort, spielte konzentriert weiter und so dauerte es bis zur 32. Minute ehe der Aufstiegskandidat die 2. Chance des Spiels hatte. Von rechts konnten die Pusterer in den Strafraum flanken, wo Bacher Julian völlig alleine zum Kopfball kam, er brachte jedoch keinen Druck hinter den Ball und so ging der Kopfball drüber.

Die Naturnser erspielten sich nicht viele Chancen aber wenn es gefährlich wurde, dann richtig gefährlich. Martin "Tini" Gander setzte sich in der 44. Minute gleich gegen 3 Gegenspieler durch und spielte mit viel Übersicht Stark in der Mitte an, dessen Schuss aus guter Position aber leider das Ziel verfehlte. Dann ging es für beide Teams in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff blieb das Spiel spannend, doch keine der beiden Mannschaften kam zu zwingenden Torchancen. Die Jergina zogen sich zurück und ruhten sich auf dem Vorsprung aus, doch auch die Naturnser brachten offensiv keine nennenswerten Chancen zustande.

Erst nach der Einwechslung von Piffrader für Albanese fanden die Pusterer wieder Mut nach vorne zu spielen und kamen mit Orfanello (69. Minute, nach Vorarbeit von Piffrader) und durch Piffrader (72. Minute) zu Abschlüssen. 

Das Spiel plätscherte vor sich hin und langsam ging dem SSV die Zeit aus, es wurde gekämpft und geackert und plötzlich, nach einer schönen Kombination hat der eingewechselte Nischler Fabian auf der linken Seite Zeit und Platz und findet Lanpacher in der Mitte. Stephan "Lenny" Lanpacher nimmt den Ball mit dem Rücken zum Tor an, dreht sich und versenkt das Leder vom Elfmeterpunkt aus im Tor.

Durch den Ausgleich wurde die Schlussphase extrem hektisch und plötzlich war Georgen wach und versuchte noch alles um das Unentschieden zu verhindern. Nach gut 10 Minuten (!) Nachspielzeit wurden die Naturnser erlöst und konnten sich über einen wichtigen Punkt freuen!

Insgesamt eine sehr ansprechende Leistung des SSV und nun können die Fans hoffen, dass am Sonntag den 18.02.2018, dieses Mal in einem richtigen Heimspiel gegen den SSV Brixen weiter nachgelegt werden kann. Anpfiff ist um 15:00 Uhr!



 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle