Nichts zu holen in St. Martin: 1:3 Niederlage

26.02.2014
Nichts zu holen in St. Martin: 1:3 Niederlage
Alex Paulmichl stand für den gesperrten Uli Rungg im SSV-Tor
Mit großen Erwartungen war man ins Passeiertal gereist, aber mit leeren Händen und einer enttäuschenden Darbietung kehrt man zurück.
von Tschiggo aus St. Martin in Passeier

Die Aufstellung des SSV Naturns: Alex Paulmichl, Stephan Götsch, Florian Pohl, Matthias Peer, Gregor Hofer (ab 24. Damian Huber), Felix Peer (ab 83. Elias Tappeiner), Armin Rungg, Alexander Pohl, Ramiro Lago, Ramon Sanson (ab 70. Alexander Nischler), Matthias Bacher

Tore: 1:0 Pichler (11.), 2:0 Daniel Lanthaler (67.), 2:1 Armin Rungg (76., Elfmeter), 3:1 Pamer (81.)

Im Nachtragsspiel des ersten Rückrundenspieltags standen unserem Trainer erstmals in der Rückrunde wieder einige Alternativen zur Verfügung und just in diesem Moment zeigt der SSV eine schwache Vorstellung.

Von Beginn an war der ASC St. Martin tonangebend und Theo Pamer hatte in der sechsten Minute eine erste Torchance; sein Schuss ging drüber. Nach einer ersten Ecke in der elften Minute köpfte Eder den auf der Linie postierten Stephan Götsch an und im Anschluss an den darauffolgenden Eckball fiel der Führungstreffer der Gastgeber: Florian Pichler verschaffte sich Platz und erzielte das Tor.

Den SSV sah man erst in der 23. Minute das erste Mal vor des Gegners Tor: Stephan Götsch flankte von rechts zur Mitte und Torhüter Platter konnte den Abschluss von Matthias Bacher zur Ecke abwehren. St. Martin hatte mit Daniel Lanthaler (26. und 35.) zwei ausgezeichnete Möglichkeiten die Führung auszubauen. Dazwischen gab es in der 33. Minute noch eine Chance für die Gelb-blauen, als Felix Peer aus guter Position an Platter scheiterte und auch Matthias Bacher den Nachschuss nicht verwerten konnte.

Auch im zweiten Durchgang fanden die SSV-Spieler kein Mittel um richtig ins Spiel zu kommen. So war ein knapp verzogener Pamer-Schuss die erste gefährliche Szene der zweiten Halbzeit (65.). Zwei Minuten später spielte Pamer auf Daniel Lanthaler, der Alex Paulmichl im SSV-Tor keine Chance ließ und das 2:0 erzielte.

In der 76. Minute foulte Dominik Lanthaler den Naturnser Käpt’n Armin Rungg im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst in souveräner Manier. Das Aufbäumen dauerte aber nicht lange, denn in der 81. Minute verwandelte Theo Pamer einen Eckball direkt und mit dem 3:1 war die Partie gelaufen.

Durch die Siege der Konkurrenten ziert nun der SSV gemeinsam mit Plose das Tabellenende und muss am Sonntag bei dem um einen Punkt besser klassierten Bozner FC antreten – eine vorentscheidende Partie!
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle 
 


 

© 2019 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing