Ein weiterer Schritt: 3:1 Sieg in Ala

29.04.2013
Ein weiterer Schritt: 3:1 Sieg in Ala
Mitten in der Jubeltraube Alexander Nischler, er erzielte gestern seine ersten beiden Tore für den SSV in der Oberliga
Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt hat unsere Mannschaft mit dem gestrigen Auswärtssieg in Ala gemacht. Der eingewechselte Alexander Nischler avancierte mit zwei Treffern zum Matchwinner.
von Tschiggo aus Ala

Die Aufstellung des SSV: Ulrich Rungg - Matthias Peer, Philipp Ausserer, Felix Peer (ab 70. Ivan Lamprecht), Florian Pohl, Stephan Götsch, Ramon Sanson, Jakob Moriggl (ab 9. Alexander Nischler, ab 81. Davide Gruber), Felix Rungg, Damian Huber, Elias Tappeiner

Tore: 0:1 Alexander Nischler (20.), 0:2 Felix Peer (32.), 0:3 Alexander Nischler (40.), 1:3 Bonazza (45.)

Gelb-Rote Karte: Stefano Mutinelli (47.), Florian Pohl (82.)

Alense begann druckvoll und wollte den Dreier für den sicheren Klassenerhalt. Evergreen Luca Bonazza tauchte bereits in den Anfangsminuten öfters gefährlich vor dem SSV-Gehäuse auf. Bereits nach wenigen Minuten zog sich SSV-Mittelfeldmotor Jakob Moriggl eine Muskelzerrung zu und wurde in der 9. Spielminute durch Alexander Nischler ersetzt. Der Junioren-Topskorer nahm den Platz von Felix Rungg in der Spitze ein und dieser agierte alsdann im zentralen Mittelfeld.

Bereits in der 20. Minute erwies sich die Einwechslung Nischler’s als glückliche Entscheidung: Elias Tappeiner nahm einen langen Ball von Florian Pohl im Alense-Strafraum an, deckte ihn geschickt ab und legte für den heranstürmenden Ale Nischler auf. Dieser zog mit links aus ungefähr zwölf Metern ab und der Ball landete im langen Eck. In der 22. und 27. Minute wurde wiederum Bonazza mit einem Kopfball und einem verzogenen Schuss gefährlich. Das nächste Tor fiel jedoch in der 32. Minute auf der Gegenseite. Philipp Ausserer setzte sich auf der linken Außenbahn durch und gab flach, scharf zur Mitte, wo Felix Peer übernahm und Alense-Schlussmann Rocca mit einem satten Schuss ins lange Eck zum zweiten Mal bezwang. Alense war nun geschockt und der SSV legte in der 40. Minute nach. Ale Nischler bekam einen Pass von Damian Huber, tanzte zwei Gegenspieler aus und vollstreckte alleinstehend vor dem Torhüter cool zum 3:0. Einen Schuss von Bonazza in der 42. Minute konnte Uli Rungg noch entschärfen, bei einem Solo des Goalgetters in der 45. Minute war er jedoch chancenlos und so konnte Alense noch vor der Pause auf 1:3 verkürzen. Und beinahe hätte es in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs nochmals im SSV-Tor geklingelt: Bernardi setzte sich auf der rechten Seite durch und zog ab: Uli Rungg klärte per Faustabwehr.

In der zweiten Minute der zweiten Hälfte musste dann Stefano Mutinelli mit Gelb-rot unter die Dusche. Aber auch in Unterzahl machte Alense Druck. Die SSV-Abwehr und Torhüter Uli Rungg standen aber meist sicher. In der 58. Minute wehrte unser Torhüter einen Debiasi-Freistoß bravourös zur Ecke ab und in der 60. Spielminute schoss Lorenzo Mutinelli nach einem Getümmel im Strafraum knapp am SSV-Kasten vorbei. In der 80. Minute wurde nochmals Luca Bonazza mit einem Kopfball gefährlich, doch wieder parierte Uli Rungg hervorragend. Nachdem in der 82. Minute auch Florian Pohl mit Gelb-rot vom Platz musste igelte sich unser Team noch mehr im eigenen Strafraum ein, brachte aber den Vorsprung souverän über die Zeit.

Mit diesem Sieg hat unser Team Alense mit 33 Punkten eingeholt und hat nun zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Es wird aber wahrscheinlich ein weiterer Dreier in den nächsten beiden Partien (Salurn zuhause und Obermais auswärts) benötigt, um den Verbleib in der Oberliga unter Dach und Fach zu bringen.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 24.03.2019 - 15:00 Uhr SSV Naturns : Eppan
3:0
Junioren Spg - Sa, 23.03.2019 - 17:30 Uhr
1:4 FC Meran : SSV Naturns SpG
A-Jugend Spg - Sa, 23.03.2019 - 15:00 Uhr
5:4 Algund : SSV Naturns SpG
B-Jugend Spg - So, 31.03.2019 - 10:30 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Virtus Bozen
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 24 50
2 Lavis 24 49
3 Obermais 24 44
4 Rotaliana 24 44
5 Brixen 23 37
6 Tramin 24 37
7 St. Martin Moos i.P. 23 36
8 Lana 24 36
9 Vipo Trento 24 33
10 Arco 1895 24 32
11 St. Pauls 24 30
12 Anaune Val di Non 24 30
13 Comano Terme 24 28
14 Calciochiese 24 20
15 SSV Naturns 24 14
16 Eppan 24 8
 Gesamttabelle