Das war zu wenig: 1:1 in Trient

21.04.2014
Das war zu wenig: 1:1 in Trient
Der Zug hinter dem Briamasco-Stadion fährt für beide Mannschaftung Richtung Landesliga
Mit einem Unentschieden, das den SSV dem Abstieg ein Stück näher bringt, kehrt man aus Trient zurück.
von Tschiggo aus dem Briamasco-Stadion von Trient

Die Aufstellung des SSV Naturns: Uli Rungg, Armin Rungg, Gregor Hofer, Alexander Pohl, Jonas Tumler (ab 46. Johannes Lanpacher), Daniel Pföstl, Damian Huber, Ramiro Lago, Felix Peer (ab 75. Elias Tappeiner), Matthias Bacher, Thomas Nischler (ab 63. Alexander Nischler)

Tore: 1:0 Berteotti (4., Elfmeter), 1:1 Daniel Pföstl (22.)

Obwohl die Gastgeber, von finanziellen Sorgen gebeutelt, mit einer besseren Juniorenmannschaft antraten, hat es der SSV Naturns nicht geschafft, jene Punkte einzufahren, welche die letzten Chancen auf den Klassenerhalt gewahrt hätten. Kurzum: das Spiel war auf dem Niveau einer Partie „Not gegen Elend“.

Unkonzentriert und desorientiert gingen die Jungs um den gesperrten Trainer Engl Grünfelder (ihn vertrat Teammanager Markus Pircher) ins Spiel und so bekamen die Gastgeber bereits in der vierten Minute einen Elfmeter zugesprochen, den Berteotti sicher verwandelte. In der siebten Minute wurde ein Hofer-Schuss abgefälscht und zischte knapp am Gehäuse von Trient vorbei. Der anschließende Eckball landete vor den Füßen von Daniel Pföstl, dessen Abschluss zu schwach ausfiel. In der 15. Minute hatte Konyit nach Vorarbeit von Manica eine gute Chance für Trient, verzog aber knapp.

Dann wurde endlich der SSV besser und nahm die Partie in die Hand. In der 18. Minute ging ein Schuss von Felix Peer knapp drüber. Nach 22 Minuten fiel der Ausgleich: Matthias Bacher tankte sich auf der rechten Seite durch und passte zur Mitte, wo Daniel Pföstl ins lange Eck zum Ausgleich einschoss. In der 30. Minute setzte sich Damian Huber in der Mitte durch und Matthias Bacher konnte aus kurzer Distanz abschließen, wurde aber im letzten Moment von einem Verteidiger geblockt. Noch vor der Pause hatte Felix Peer zwei gute Möglichkeit auf die Führung. In der 34. Minute strich sein Abschluss von der Strafraumgrenze knapp am Pfosten vorbei und nur zwei Minuten später wehrte Trient-Keeper Scali mit einem Reflex seinen Schuss aus etwas spitzem Winkel ab.

Im zweiten Durchgang erwartete man sich eine noch aggressivere SSV-Mannschaft welche den Siegtreffer wollte. Aber weit gefehlt, denn es ging gar nichts mehr. Zwei Distanzschüsse von Johannes Lanpacher (82., Scali wehrte mit den Fäusten ab) und Armin Rungg (85., drüber) waren die magere Ausbeute an Tormöglichkeiten.

Mit diesem Unentschieden kann der SSV nun wohl definitiv für die Landesliga planen. In Trient hingegen gehen die Lichter scheinbar komplett aus, denn der Konkurs des Vereins mit 600.000 Euro Schulden scheint nur mehr eine Formalität und der sportliche Abstieg ebenfalls, wenn man in den letzten drei Spielen mit Juniorenspieler antreten muss.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle 
 


 

© 2019 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing