3:1-Pokalniederlage im Passeiertal

22.08.2016
3:1-Pokalniederlage im Passeiertal
Im ersten Pflichtspiel der Saison gab es eine ernüchternde Niederlage für den SSV beim SC Passeier. Fehleranfällig und unsicher in der Abwehr, ohne Ideen und schlampig im Spielaufbau und ohne Durchschlagskraft im Angriff, so präsentierte sich unsere Elf am ersten Pokalspieltag.
von Tschiggo aus St. Leonhard i.P.

Die Aufstellung des SSV Naturns: Hannes Wellenzohn, Felix Peer (ab 26. Olaf Stark, ab 72. Simon Pirhofer), Matthias Gufler, Marian Schwienbacher, Leonard Kahlert, Andreas Pirhofer, Lukas Messmer (ab 58. Martin Blaas), Thomas Nischler, Matthias Bacher, Peter Mair, Stephan Lanpacher

Tore: 1:0 Tobias Brunner (38., Elfmeter), 2:0 Tobias Brunner (47.), 2:1 Matthias Bacher (84.), 3:1 Samuel Da Re (88.)

„Seid ihr heute hier um einen gemütlichen Herbstausflug zu machen“ war der treffende Kommentar eines Passeierer Fußballkenners zur Halbzeitpause. Diese Aussage beschreibt treffend die Einstellung mit der die Gelb-blauen nach den starken Auftritten gegen Virtus Bozen und dem FC Südtirol beim vermeintlich unterlegenen Landesligisten SC Passeier zu Werke gingen. Das Fehlen von fünf Spielern in der Defensive und der frühe Ausfall von Felix Peer („Mux“ musste nach einem Pressschlag mit Verdacht auf eine Innenbandverletzung im Knie nach gut 20 Minuten vom Feld) mag einiges erklären, jedoch haben auch die etablierten Kräfte auf ganzer Linie versagt.

Die erste große Torchance hatte nach verhaltenem Beginn noch der SSV: Felix Peer köpfte im Anschluss an einen Eckball und mehreren Abwehrversuchen der Passeirer aus 12 Metern an den Innenpfosten. Danach gab es kaum Torszenen auf beiden Seiten und die Gastgeber waren aggressiver und bissiger.

In der 38. Minute foulte Leo Kahlert Stürmer Fabian Pilser im Strafraum und Tobias Brunner versenkte die Kugel souverän vom Elfmeterpunkt zur Führung der Gastgeber. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel.

Die vielen mitgereisten treuen SSV-Fans erwarteten sich ein Aufbäumen nach dem Pausentee von unseren Jungs, doch sie wurden weiterhin bitter enttäuscht. Keine zwei Minuten waren nach Wideranpfiff gespielt, da konnte die gelb-blaue Defensive wieder nicht richtig klären und Tobias Brunner bedankte sich mit einem wuchtigen Schuss aus kurzer Distanz und erzielte das 2:0.

Die Angriffsbemühungen der Cortese-Elf blieben meist harmlos und wenn es zu Torchancen kam, wurden diese stümperhaft vergeben. So vergaben in 72. Minute Peter Mair und Martin Blaas eine Doppelchance kläglich.

In der 84. landete ein weiter Befreiungsschlag von Leo Kahlert bei Matthias Bacher, der davonzog und zum Anschlusstreffer einnetzte. Nun war doch noch plötzlich was drin und der SSV warf alles nach vorne.

In der 88. Minute leistete sich dann der bis dahin fehlerfreie Torhüter Hannes Wellenzohn auch noch einen Bock: er schoss den heran rauschenden Stürmer Josef Zipperle an, dieser umkurvte ihn und legte für Samuel Da Re auf, welcher ohne Mühen zur definitiven Entscheidung einschoss.

Einziger positiver Aspekt dieses Fußballnachmittags: der 16jährige Simon Pirhofer (Bruder von Verteidiger Andy Pirhofer) gab ab der 72. Minute sein Debut in der 1. Mannschaft.

Nun muss der SSV im zweiten Pokalspiel zu Hause am Sonntag, 28. August ab 17 Uhr gegen Partnerverein ASV Partschins ran und unsere Jungs sollten sich tunlichst um prompte Wiedergutmachung bemühen!
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle 
 


 

© 2019 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing