3:0 Sieg im Viertelfinale - Serie nun 2:1

08.02.2013
3:0 Sieg im Viertelfinale - Serie nun 2:1
Unser Bulldozer "Modello" Daniel Christanell war für Piné unhaltbar...
Tolle Stimmung im Latscher Eistadion - Danke Fans

Die Blue Cannibals sichern sich das 3. Playoff-Viertelfinalspiel – Serie steht nun 2:1

Der SSV Naturns Blue Cannibals besiegt den HC Pinè mit 3:0 Toren und kann am kommenden Mittwoch in der Ferne den Halbfinaleinzug perfekt machen.
Während Daniel Christanell, Florian Kirchler und Oliver Defatsch sich in die Torschützenliste vor 50 frenetisch und lautstark feiernden Fans eintragen konnten, hielt der überragende Michael „Magic“ Egger seinen Kasten sauber.

Unsere Cracks begannen konzentriert, machten sich aber durch unnötige Strafminuten über die gesamte Spielzeit das Leben selbst schwer.
Folgerichtig viel das 1:0 aus einem „Shorthander“, also unsere Mannschaft in Unterzahl. Andreas Palla befreite geschickt via Bande und Daniel Christanell zündete den Motor, enteilte den gegnerischen Verteidigern und ließ HC Pinè Goalie mit einem satten Schuss ins Kreuzeck keine Abwehrchance.
Nur 3 Minuten später spielte Marco Boriero auf die blaue Linie, wo Veteran Peter Klotz nicht lange fackelte und wuchtig die Hartgummischeibe auf das Gehäuse schoss und Florian Kirchler den Abpraller des Goalie zum 2:0 abstauben konnte.
In der 8. Spielminute konnten die Naturnser im eigenen Powerplay sogar das 3:0 bejubeln. Oliver Defatsch schob nach einer herrlichen Puckstaffette über Luca Abolis und Daniel Christanell den Puck gekonnt ins linke untere Torwarteck.
Auch unsere Gegner konnten einzelne gefährliche Konter anbringen, scheiterten aber immer wieder an unserem Goalie Michael Egger, der oftmals mit tollen Saves sein können unter Beweis stellen musste. Dank diesen tollen Start gingen unsere Cracks mit einer 3:0 Führung ins Mitteldrittel.

Der Gegner aus Trient kamen besser aus der Kabine und hatten durchaus Chancen den Anschlusstreffer zu erzielen, doch spätestens bei „Magic Michi“ im Naturnser Gehäuse war Endstation. Auch unsere Jungs hatten Möglichkeiten den Sack endgültig zuzumachen. Simon Allneider und Oliver Defatsch scheiterten innerhalb Sekunden jeweils am Pfosten bzw. der Querlatte, sodass es bei der 3:0 Führung blieb.

Im 3. Drittel mussten unsere Mannen eine fast zweiminütige doppelte Unterzahlsituation überstehen (Florian Kirchler und Simon Allneider saßen in der Kühlbox). Auch in weiterer Folge gelang es den Mannen um Kapitän Andreas Humml nicht, das vierte und sehr beruhigende Tor zu erzielen.
Es blieb beim verdienten 3:0 Sieg und somit haben unsere Cracks bereits diesen Mittwoch, 13.02.2013 in Pinè die Chance den Halbfinaleinzug perfekt zu machen, wo der HC Gardena Bulls Queens bereits wartet.

Der Schlusssatz gehört UNSEREN FANS im Stadion. Keine Worte können das tolle Gefühl und die super Stimmung beschreiben, besonders in Anbetracht, daß in Latsch einem (Auswärts-)spiel vor über 50 Eishockeyinteressierten und Freunde des Vereins aufgelaufen wurde. Danke Leute!

WIR kämpfen weiter und werden Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um mit einem Sieg aus Trient zurückzukehren.
Die (aller)schönste Zeit im Eishockey ist, wenn der Bart anfängt zu jucken und so langsam kribbelt es unterm Kinn. It`s PlayOff Time!

Einer für Alle – Alle für Einen !!
Let`s go Cannibals !!

 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle