Unglücklich: 1:2 gegen den Bozner FC

12.03.2017
Unglücklich: 1:2 gegen den Bozner FC
Leider nur ein Mal konnte der SSV jubeln, beim zwischenzeitlichen Ausgleich durch Olaf Stark
Es ist der Wurm drin – der SSV hat das Siegen verlernt. Trotz ansehnlicher Vorstellung, vieler Torchancen und gutem Spiel, kann unser Team auch im achten Rückrundenspiel keinen Sieg holen.
von Tschiggo

Die Aufstellung des SSV : Felix Piazzo, Matthias Gufler, Gregor Hofer (ab 25. Amdework Tappeiner), Marian Schwienbacher, Matthias Peer, Felix Peer, Stehphan Lanpacher (ab 60. Martin Blaas), Michael Aiello, Matthias Bacher, Olaf Stark, Fabian Nischler (ab 75. Philipp Tribus)

Tore: 0:1 Claus Maria Drescher (21.), 1:1 Olaf Stark (28.), 1:2 Fabio Bertoldi (46., 1. Hz)

Dass der Bozner FC eine kompakte Mannschaft ist und mit Fabio Bertoldi den besten Oberligastürmer des Jahrzehnts in seinen Reihen hat, war bekannt. Dass der SSV mehr als ebenbürtig war und eigentlich eher den Sieg als nur einen Punkt verdient hätte, am Ende jedoch mit leeren Händen dasteht, ist ein Lied, das man in der Rückrunde nun leider schon allzu oft gehört hat.

Bereits in der ersten Minute zog der Salurner Fabelstürmer im Diensten des Bozner FC Fabio Bertoldi vom Strafraum ab und verfehlte sein Ziel nur knapp. Danach war die Partie ausgeglichen und beide Teams suchten ihr Heil in der Offensive.

Nach mittelprächtigen Chancen auf beiden Seiten gingen die Gäste in der 21. Minute in Führung: Fabio Bertoldi flankte von rechts auf Claus Drescher, dieser ließ Felix Peer ins Leere laufen und netzte vor Felix Piazzo mit einem Flachschuss souverän ein.

Der SSV reagierte vehement und übernahm fortan das Kommando. Bereits in der 28. Minute konnten die Gelb-blauen jubeln. Matthias Bacher spielte auf der rechten Seite Amdu Tappeiner frei, dieser passte flach scharf zur Mitte, wo Olaf Stark am kurzen Pfosten zur Stelle war und zum Ausgleich einschoss.

Nur eine Minute später tankte sich Tappeiner auf der rechten Seite durch und spielte Matthi Bacher am kurzen Pfosten an, dessen Schuss konnte Torhüter Kaneider zur Ecke abwehren. In der 32. Minute überspielte Marian Schwienbacher mehrere Gegenspieler und bediente Bacher im Strafraum, der Schuss des SSV-Käpt’n ging knapp am langen Pfosten vorbei. Zwei Minuten später scheiterte Olaf Stark nach einem tollen Soto an Kaneider mit einem Schuss im Strafraum.

Zu diesen Zeitpunkt wäre eine Führung des SSV mehr als verdient gewesen. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte gingen jedoch die Gäste erneut in Führung: eine kurze Kopfballabwehr nach einer Flanke übernahm Fabio Bertoldi mustergültig und schoss von der Strafraumgrenze gekonnt zum 1:2 ein.

Nach der Pause gab der SSV noch mehr Gas und es ergaben sich auch viele gute Tormöglichkeiten. In der 58. Minute kam nach einem Querschläger Stephan Lanpacher aus kurzer Distanz zum Abschluss, seinen Schuss rettete Verteidiger Julian Trojer im letzten Moment.

Die Gäste lauerten auf Konter und so verlängerte Bertoldi in der 67. Minute per Kopf auf Lechner, dessen Lupfer jedoch von Piazzo zur Ecke abgewehrt wurde.

Danach gab es wiederum eine Druckphase des SSV. Die besten Chancen vergab Olaf Stark, als er nach einer Bacher-Hereingabe drüber schoss (69.) und ein Kopfball erneut auf der Linie von einem Verteidiger geklärt wurde (80.).

Die Gäste hätten auf Konter durch Lechner bzw. im Nachschuss durch Bertoldi den Sack zu machen können (83.).

Die letzte große Chance des Spiels hatte Kapitän Matthias Bacher, der sich über links durchsetzte und erneut an Keeper Kaneider scheiterte, der seinen Schuss aus spitzem Winkel zur Ecke abwehrte.

Danach war Schluss und der SSV stand erneut mit leeren Händen da. Am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel in Eppan wird es Zeit das Ruder herum zu reißen.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 18.11.2018 - 14:30 Uhr Calciochiese : SSV Naturns
-:-
Junioren Spg - Sa, 17.11.2018 - 17:00 Uhr
3:0 SSV Naturns SpG : Voran Leifers
A-Jugend Spg - So, 18.11.2018 - 10:30 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Lana
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 12 27
2 Lavis 12 26
3 Rotaliana 12 24
4 Brixen 12 20
5 St. Pauls 12 20
6 Arco 1895 12 19
7 Obermais 12 19
8 St. Martin Moos i.P. 12 19
9 Tramin 12 17
10 Lana 12 17
11 Vipo Trento 12 16
12 Comano Terme 12 14
13 Calciochiese 12 9
14 Anaune Val di Non 12 8
15 SSV Naturns 12 7
16 Eppan 12 1
 Gesamttabelle