Serie A-Verein Parma die Stirn geboten (1:3)

18.07.2018
Serie A-Verein Parma die Stirn geboten (1:3)
Tini Gander lehrte der Parma-Abwehr das Fürchten
Einen Tag nach dem Trainingsbeginn am Montag stand am Dienstag, 17. Juli der prestigeträchtige Test gegen Parma Calcio 1913 in Prad auf dem Programm. Der 2015 wegen Konkurs in die Serie D zurückgestufte Verein, hat in drei Jahren mit drei Aufstiegen die Rückkehr in die Serie A geschafft und bereitet sich nun am Fuße des Ortlers auf die neue Saison vor.
von Tschiggo aus Prad am Stilfserjoch

Wegen des frühen Termins, erst einer Trainingseinheit und vielen Abwesenden wegen Urlaub beim SSV hat man sich darauf geeinigt, dass die Naturnser nur eine Halbzeit bestreiten. Die zweiten 45 Minuten spiele Oberliga-Aufsteiger Lana und unterlag mit 0:3.

Die Aufstellung des SSV Naturns:
Elias Kaufmann, Matthias Gufler, Gregor Hofer, Manuel Mair, Francesco Mairhofer, Matthias Peer (Cap.), Rudy Marcadella (ab 25. Hannes Tribus), Marian Schwienbacher, Mattia Lo Presti, Thomas Nischler (ab 27. Amdework Tappeiner), Martin Gander

Es fehlten: Stephan Lanpacher (krank), Dominik Albrecht, Lukas Schöpf, Lukas Platzgummer, Elias Schuler, Dominik Müller (alle auf Urlaub)

Tore: 1:0 Martin Gander (2.), 1:1 Antonio Di Gaudio (8.), 1:2 Jacopo Dezi (19.), 1:3 Fabio Ceravolo (41.)

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag: der gestrige Kapitän Matthias „Motte“ Peer schickte mit einem langen Befreiungsschlag ideal Martin „Tini“ Gander Richtung Parma-Tor, der Prader Stürmer entwischte der aufgerückten Verteidigung, blieb vor Torhüter Luigi Sepe cool und schob nach 68 Sekunden zur Führung ein.

Danach erhöhte Parma, das vom Bozner Manuel Scavone als Kapitän angeführt wurde, logischerweise den Druck. Die SSV-Defensive bzw. das gesamte Team stand jedoch sehr sicher und wehrte die Bemühungen der Profis geschickt ab. Neuzugang Elias Kaufmann (Jahrgang 2000, kam von den Junioren des ASV Latsch) war ein sicherer Rückhalt und klärte gleich zwei Mal glänzend.

Und auch nach vorne gab es noch den ein oder anderen Versuch, welcher jedoch von der Parma-Abwehr kontrolliert wurde. Hier waren vor allen Dingen die Neuzugänge Mattia „Lope“ Lo Presti im Sturmzentrum und Rudy „Johnny“ Marcadella (der Parma-Kommentator taufte ihn „RM7“) auf der linken Außenbahn Aktivposten. Im Mittelfeld machten Marian Schwienbacher und Neuzugang Manuel Mair die Räume geschickt dicht und im Abwehrzentrum überzeugte neben „Motte“ Peer Co-Trainer Francesco „Franz“ Mairhofer vor allen Dingen durch gutes Stellungsspiel.

Dennoch erzielten die Profis drei Tore. In der achten Minute netzte Antonio Di Gaudio nach tollem Lochpass von Luca Siligardi alleine vor Elias Kaufmann ein. In der 19. Minute verwertete Jacopo Dezi einen Abpraller und vier Minuten vor Spielende krönte Fabio Ceravolo eine tolle Einzelaktion mit einem strammen Schuss ins lange Eck. In der 34. Minute schoss Ceravolo einen Foulelfmeter klar drüber.

Eine Leistung auf die man aufbauen kann, eine tolle Erinnerung, mehr aber auch nicht. In den nächsten Trainingseinheiten muss zunächst die athletische Grundverfassung für die kommende Saison erarbeitet werden. Der nächste Test steht am Freitag, 27. Juli in Latzfons auf dem Programm, wo man ab 20 Uhr gegen den Landesligisten antritt.

@Fotos: Michael Andres und SSV Naturns/Facebook

Hier gibt's die Tore des Spiels von der offiziellen Website von Parma Calcio 1913.
Serie A-Verein Parma die Stirn geboten (1:3)
Mari Schwienbacher machte im Mittelfeld dicht
Serie A-Verein Parma die Stirn geboten (1:3)
Trainer Hary Kiem konnte mit seinen Jungs zufrieden sein
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 11.11.2018 - 14:30 Uhr SSV Naturns : Arco 1895
1:5
Junioren Spg - Sa, 17.11.2018 - 17:00 Uhr
3:0 SSV Naturns SpG : Voran Leifers
A-Jugend Spg - So, 11.11.2018 - 11:15 Uhr
2:1 Bozner FC : SSV Naturns SpG
B-Jugend Spg - So, 11.11.2018 - 10:30 Uhr
0:5 SSV Naturns SpG : Lana
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 12 27
2 Lavis 12 26
3 Rotaliana 12 24
4 Brixen 12 20
5 St. Pauls 12 20
6 Arco 1895 12 19
7 Obermais 12 19
8 St. Martin Moos i.P. 12 19
9 Tramin 12 17
10 Lana 12 17
11 Vipo Trento 12 16
12 Comano Terme 12 14
13 Calciochiese 12 9
14 Anaune Val di Non 12 8
15 SSV Naturns 12 7
16 Eppan 12 1
 Gesamttabelle