Nix zu holen beim Titelfavoriten AC Trient

03.10.2016
Nix zu holen beim Titelfavoriten AC Trient
Trotz einer ausgeglichenen ersten Halbzeit musste sich der SSV Naturns bis zum Schluss mit 5:0 gegen den Meisterschaftsfavorit AC Trient geschlagen geben und verliert damit das erste Mal in der laufenden Saison.
Aufstellung des SSV Naturns: Piazzo Felix, Gufler Matthias, Hofer Gregor, Nischler Thomas (ab 53. Minute Peer Felix), Peer Matthias, Pirhofer Andreas, Lanpacher Stephan, Aiello Michael, Blaas Martin, Mair Peter, Stark Olaf (ab 69. Minute Tappeiner Elias);

Tore: 1:0 Ferrarese Claudio (50. Minute), 2:0 Gherardi Enrico (60. Minute), 3:0 Bentivoglio Gianluca (77. Minute), 4:0 Gattamelata Andrea (86. Minute), 5:0 Gattamelata Andrea (88. Minute);
rote Karte: Appiah Kelvin (62. Minute);

Wie sich unter der Woche bereits abgezeichnet hat, konnte unser Sturmtank Matthi Bacher verletzungsbedingt nicht spielen. Auch Felix „Mux“ Peer war angeschlagen nahm vorerst auf der Bank Platz. Somit führte Kapitän Gregor Hofer die Mannschaft aufs Feld im gut besuchten „Stadio Briamasco“ von Trient.

Wie zu erwarten starteten die Trienter Titelfavoriten mit viel Tempo ins Spiel und kamen durch schnell vorgetragene Spielzüge auch gleich zu Abschlüssen. Appiah nahm nach einer guten Viertelstunde das erste Mal Maß, doch sein wuchtiger Schuss ging knapp drüber. In der 25. Minute wurde Gherardi im Strafraum angespielt und zog sofort ab, Piazzo konnte mit einer tollen Parade halten.

Nach knapp 35 Minuten meldete sich der SSV mit der ersten ernstzunehmenden Offensivaktion, Stark spielt einen klugen Lochpass auf Blaas, der sich aber nicht durchsetzen kann und der Ball wird zur Ecke geklärt. Anschließend wurde der Titelfavorit merklich nervös und Appiah sowie Ferrarese begingen grenzwärtige Reaktionsfouls, die aber vom Schiedsrichter nur mit der gelben Karte geahndet wurden.

Der SSV konnte mit der ersten Halbzeit zufrieden sein, hinten wurde dicht gemacht und man ließ keine sogenannte 100ige Torchance zu. Zudem kam man zu der ein oder anderen guten Offensivaktion gegen die Übermannschaft der Liga. Das machte Hoffnung für Halbzeit zwei gegen zusehends hektischer agierende Heimmannschaft.

Auch nach der Hälfte erwischte der SSV einen guten Start und Aiello konnte sich vom Mittelfeld aus bis zum Strafraum durchtanken, doch dann wurde er beim Abschluss entscheidend gestört, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm. Wieder eine umstrittene Entscheidung des Schiedsrichters.

Direkt im Anschluss kam auf der Gegenseite von links eine Flanke in den Naturnser Strafraum, wo Ferrarese freistehend einfach mal "al volo" draufhielt und der Knaller unglücklich durch Piazzos Beine seinen Weg ins Tor fand. 1:0 Führung für die Gäste, doch der SSV ließ den Kopf nicht hängen und kam durch Mair zu der Riesenchance zum Ausgleich. 53 Minuten waren auf der Uhr, als Trient den Ball im Mittelfeld verlor und Mair auf rechts durchstarten konnte. Der Abschluss von Peter Mair fand jedoch nicht ins Tor, sondern ging weit drüber.

Daraufhin verletzte sich unser Mittelfeldspieler Thomas Nischler und musste ausgewechselt werden. Obwohl man sofort den Wechsel angezeigt hat, ließen die Unparteiischen trotz 2 Spielunterbrechungen weiterspielen und Gherardi traf gegen 10 Mann in der 56. Minute per Kopf. Wegen heftiger Proteste musste Mister Cortese daraufhin die Trainerbank verlassen. Das Spiel war gelaufen, der SSV hatte zusehends den Faden verloren und Trient kam nun zu einer Torchance nach der anderen. Appiah wurde in der 63. Minute mit glatt Rot vom Feld geschickt, nachdem der Schiedsrichter beim 2. Reaktionsfoul in dieser Partie doch etwas genauer hinsah.

Die eingewechselten Bentivoglio (3:0) und Gattamelata (4:0 + 5:0) erhöhten in der Schlussphase des Spiels den Spielstand noch auf 5:0, nachdem der SSV sich unverständlicherweise komplett aufgelöst hatte. Trient wurde damit seiner Favoritenrolle vollkommen gerecht und zeigte, warum sie sich nicht länger in der Oberliga aufhalten wollen. Trotzdem, so blöd es klingen mag: es wäre mehr drin gewesen.

Nun lädt der SSV mit dem AFC St. Georgen den nächsten Titelaspiranten zum Spitzenspiel am Sonntag, den 09.10.2016, ein. (Anpfiff um 16:00 Uhr). Wie man St. Georgen zu Hause schlagen kann, hat der SSV bereits letzte Saison gezeigt!
Wir hoffen auf ein besseres Ende als gegen Trient und dafür brauchen unsere Jungs die Unterstützung der vielen Fans. Also kommt und seid dabei beim Südtiroler Oberligaderby!
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 30.09.2018 - 15:30 Uhr Comano Terme : SSV Naturns
-:-
Junioren Spg - Sa, 29.09.2018 - 17:00 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Obermais
A-Jugend Spg - Mi, 26.09.2018 - 10:30 Uhr
-:- St. Pauls : SSV Naturns SpG
B-Jugend Spg - So, 30.09.2018 - 10:30 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Olimpia Meran
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 4 10
2 Lavis 4 10
3 Lana 4 9
4 Vipo Trento 4 8
5 St. Martin Moos i.P. 4 8
6 Arco 1895 4 8
7 Brixen 4 7
8 St. Pauls 4 6
9 Tramin 4 6
10 Comano Terme 3 4
11 Obermais 4 3
12 Anaune Val di Non 4 3
13 Calciochiese 4 1
14 Rotaliana 3 1
15 Eppan 4 0
16 SSV Naturns 4 0
 Gesamttabelle