Niederlage in Mezzolombardo

04.12.2018
Niederlage in Mezzolombardo
Im Bild: Eine Szene vom letzten Hinrundenspiel am Sonntag gegen Rotaliana
Mit 3:1 verliert der SSV Naturns sein letztes Hinrundenspiel bei Rotaliana. Elias Schuler verkürzte in der 45. Minute auf 2:1. Mehr war leider nicht drin.
Aufstellung: Kaufmann, Gufler, Hofer, Mair, Tarneller, Peer, Marcadella, Nischler (68. Schöpf), Gander, Lanpacher, Schuler (58. Tribus).
Tore: 14. Speziale, 36. Bonenti, 53. Dalla Valle, bzw. 45 Schuler.

Spielverlauf: In der ersten Halbzeit bekamen die Zuschauer eine ordentliche Oberliga-Partie zu sehen. Es gab zahlreiche Torchancen und beide Mannschaften spielten tapfer nach vorne. Lenny Lanpacher probierte es von der Strafraumgrenze: sein Schuss fiel jedoch zu schwach aus (4. Minute). Kurz darauf behielt Eli Kaufmann gegen Dalla Valle die Oberhand, indem er einen gefährlichen Kopfball abwehren konnte (8.). Nur zwei Minuten später brachte sich der gegnerische Torwart Rossatti selber in die Bredouille: er konnte einen genauen Rückpass nicht unter Kontrolle bringen, der Ball streifte seine Stollen und endete zu seinem Glück knapp am Pfosten hinter die Seitenlinie. Beim daraus folgenden Corner kam das Leder zu Johnny Marcadella: sein Versuch aufs kurze Ecke war leider nicht platziert genug. In der 14. Minute ging die Heimmannschaft mit 1-0 in Führung: Speziale wurde am Sechzehner hoch angespielt und überspielte mit einem strammen und gefühlvollen Heber unseren Goalie. Danach hatten unsere Jungs drei ordentliche Chancen zum Ausgleich: Kevs Tarneller (Weitschuss in der 23.), Tini Gander (verpasste Schussmöglichkeit über rechts in der 32.) und Lenny Lanpacher (Freistoß in der 33.) scheiterten leider am gegnerischen Abwehrblock. In der 36. Minute erhöhte Rotaliana auf 2-0: Benenti versuchte es aus gut 30 Metern und war, ähnlich wie Andi Nicoletti eine Woche zuvor, erfolgreich. Der SSV ließ sich nicht entmutigen und wurde mit dem Anschlusstreffer kurz vor den Pausenpfiff belohnt: Mittelfeldstratege Tommy Nischler behielt die Übersicht und bediente mit einem herrlichen Pass Eli Schuler; unsere junge Offensivkraft konnte sich über rechts durchsetzen und netzte eiskalt zum 2-1 ein (45.).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätten wir sogar den Ausgleichstreffer auf dem Fuß gehabt: Johnny Marcadella bekam jedoch eine Hereingabe von links durch Lenny Lanpacher nicht unter Kontrolle; die gegnerische Abwehrreihe klärte per Befreiungsschlag (51.). Nur zwei Minuten waren es hingegen die Hausherren, die nach Standardsituation über links, den Ball ins Netz lenkten und auf 3-1 erhöhten (Torschütze Dalla Valle). In der 59. Minute probierte es Johnny Marcadella von der Sechzehnerlinie: Rossatti konnte sein Schuss sicher entschärften. In der Folge schwächte die Partie etwas ab: Rotaliana verwaltete das Ergebnis geschickt und kontrollierte das Spielgeschehen. Einzig Sanogo und Speziale hatten noch Chancen (66. bzw. 83. Minute).

Die Pause kommt gerade zurecht: die Köpfe sollen nun zur Ruhe kommen und positive Energie muss getankt werden, damit im Januar mit kraftvoller Motivation die Aufholjagd beginnen kann! Auf geht’s SSV!!
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle