Last-Minute-Tor zum 3:2 krönt starke Leistung

27.11.2016
Last-Minute-Tor zum 3:2 krönt starke Leistung
Nello Gufler ist der gejagte Last-Minute-Siegtorschütze
Es war die beste Saisonleistung über 90 Minuten, welche die blutjunge SSV-Truppe auf den Kunstrasenplatz in Lavis zauberte. Spielstark, kombinationssicher, athletisch beeindruckend und mit toller Moral wandelten die Gelb-blauen einen unglücklichen 0:2-Pausenrückstand in einen hochverdienten 3:2-Sieg. Der Dramaturgie Höhepunkt war natürlich der Siegtreffer von Matthias „Nello“ Gufler in der 96. Minute.
von Tschiggo aus Lavis

Die Aufstellung des SSV Naturns: Felix Piazzo, Matthias Gufler, Fabian Nischler, Philipp Tribus (ab 46. Martin Blaas), Matthias Peer, Andreas Pirhofer, Marian Schwienbacher, Michael Aiello, Matthias Bacher, Olaf Stark, Stephan Lanpacher

Tore: 1:0 Michael Nervo (33.), 2:0 Davide Dalfovo (38.), 2:1 Stephan Lanpacher (62.), 2:2 Matthias Bacher (70.), 2:3 Matthias Gufler (96.)

Gelb-rote Karte: Ermanno Formolo (55.)

Die Partie ist einfach erklärt: die Cortese-Schützlinge machten zwei Fehler, daraus resultierten zwei Gegentore, ansonsten war es eine beeindruckend starke Leistung des SSV Naturns auf gegnerischem Platz. Obwohl man mit den gelb-gesperrten Felix Peer und Gregor Hofer, sowie den erkrankten Peter Mair auf drei erfahrene Kräfte verzichten musste, lief der Ball wie am Schnürchen und am Ende standen ein Dutzend hochkarätige Torchancen auf dem Notizblock.

Von Beginn an spielte der SSV munter nach vorne, machte auf den Seiten mit Fabian Nischler und Matthias Gufler viel Druck und spielte auch in der Zentrale mit dem wieder genesenen Marian Schwienbacher sehr stark. In der 12. Minute brachte Fuu Nischler einen Ball von links auf Matthi Bacher, der aus kurzer Distanz abzog, Torhüter Catana konnte nur kurz abwehren und der Ball kam zu Nello Gufler, der das Leder jedoch nicht richtig unter Kontrolle bekam. Eine Minute später konnte der Lavis-Keeper in höchster Not den heran rauschenden Matthi Bacher am Abschluss hindern und in der 15. Minute kam Fabian Nischler nach einer tollen Kombination in aussichtsreicher Position zum Abschluss, wieder reagierte Catana glänzend.

Der SSV war auch weiterhin klar tonangebend, doch den ersten Treffer erzielte Lavis: in der 33. Minute wurde Gorla zu lange nicht richtig angegriffen, seinen Abschluss von der Strafraumgrenze wehrte Felix Piazzo nach vorne ab und Michael Nervo konnte abstauben. Nur eine Minute später zog Bacher aus gut 16 Metern ab; Torhüter Catana parierte im Nachfassen. In der 38. Minute tauchte dann Lavis das zweite Mal im SSV-Strafraum auf und es klingelte schon wieder: bei einer Freistoßflanke von links aus dem Halbfeld kam Dalfovo alleine im Strafraum zum Kopfball und versenkte diesen im Kasten von Felix Piazzo.

Noch vor der Pause blockte Matthi Bacher einen Abschlag von Keeper Catana, dieser kullerte jedoch neben dem Tor ins Aus. Somit ging man nach einer dominanten ersten Halbzeit mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Kabine.

Mit Anpfiff des zweiten Durchgangs wurde der SSV noch offensiver, denn Mister Roberto Cortese brachte mit Martin Blaas für Philipp Tribus einen Stürmer für einen Verteidiger. Michael Aiello spielte von nun an im Abwehrzentrum und Stephan Lanpacher rückte ins zentrale Mittelfeld. Mit dieser Maßnahme und vor allen Dingen nach dem Ausschluss von Formolo in der 55. Minute mit der gelb-roten Karte wurde die SSV-Dominanz erdrückend.

In der 53. Minute konnte Catana einen Lanpacher-Schuss noch abwehren. In der 62. Minute machte es Lenny dann besser und vor allem sehr cool: eine gut getimte Stark-Flanke von rechts nahm er an, ließ einen Gegenspieler ins Leere laufen und netzte aus kurzer Distanz ein. Mit der schönsten Aktion des Spiels fiel der Ausgleich in der 70. Minute: Michael Aiello spielte Olaf Stark auf der rechten Seite frei, dieser ideal in den Lauf von Goalgetter Bacher, der souverän ins lange Eck traf.

Nun drückte der SSV noch mehr aufs Gaspedal und die Lavis-Abwehr hin angezählt in den Seilen. Die Gastgeber versuchten mit allen Mitteln der Kunst diesen einen Zähler zu retten. Fabian Nischler (81.) und Martin Blaas (84.) scheiterten mit guten Abschlüssen. In der 86. ließ Kapitän Bacher in seiner unwiderstehlichen Manier vier Gegenspieler stehen, Torhüter Catana hielt jedoch glänzend.

Zwischen der 88. und 92. Minute ließen sich die Lavis-Akteure verschiedenste Szenarien einfallen und das Spiel war unterbrochen: Verletzungsbehandlungen, Proteste und Rauswurf des Trainers, Zeitspiel des Torhüters. Der gute Schiedsrichter Furlan aus San Doná di Piave packte sechs Minuten Nachspielzeit drauf, welche es noch ein Mal in sich haben sollten.

In der 94. Minuten kam ein Pass von Matthi Bacher nach toller Kombination von links flach zur Mitte, wo Olaf Stark wenige Meter vor dem Tor den Ball nicht richtig traf und dieser am Kasten vorbei ging. Der Matchball schien vertan, doch in der 96. Minute trat Olaf Stark (er bereitete damit alle drei Treffer vor) einen Eckball und aus dem Hinterhalt kam Nello Gufler ideal zum Kopfball, welcher im Lavis-Kasten einschlug. Es war der erste Treffer des 24jährigen im SSV-Dress – Gratulation!

Riesenjubel beim Siegtreffer und viel Freude beim Abpfiff bei den Spielen und den vielen mitgereisten Fans. Es war ein toller Fußballnachmittag mit einem Happy End. Man scheint gut gerüstet für das Saisonhighlight zum Abschluss der Hinrunde, dem „Classico“ gegen den FC Obermais am kommenden Sonntag um 14:30 Uhr in Naturns.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 30.09.2018 - 15:30 Uhr Comano Terme : SSV Naturns
-:-
Junioren Spg - Sa, 29.09.2018 - 17:00 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Obermais
A-Jugend Spg - Mi, 26.09.2018 - 10:30 Uhr
-:- St. Pauls : SSV Naturns SpG
B-Jugend Spg - So, 30.09.2018 - 10:30 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Olimpia Meran
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 4 10
2 Lavis 4 10
3 Lana 4 9
4 Vipo Trento 4 8
5 St. Martin Moos i.P. 4 8
6 Arco 1895 4 8
7 Brixen 4 7
8 St. Pauls 4 6
9 Tramin 4 6
10 Comano Terme 3 4
11 Obermais 4 3
12 Anaune Val di Non 4 3
13 Calciochiese 4 1
14 Rotaliana 3 1
15 Eppan 4 0
16 SSV Naturns 4 0
 Gesamttabelle