Keine Punkte auch im Abendspiel gegen St. Martin

12.10.2017
Keine Punkte auch im Abendspiel gegen St. Martin
Kapitän Felix Peer und Co. stehen nach der Negativserie unter Druck
Auch nach sechs Spielen ohne Sieg und zwei Niederlagen in Folge, konnte am 9. Spieltag der SSV Naturns im Passeiertal wieder keine Punkte mit nach Hause nehmen.
Die Heimmannschaft aus St. Martin nutzte die Torchancen kaltschnäuzig aus. Unsere Jungs hatten hingegen über 90 Minuten mehr vom Spiel, gelangten aber meist nur bis zur passeierer Abwehrreihe und bereiteten dem gegnerischen Tormann Pomarè kaum Sorgen.

Aufstellung:
Soffiatti, Peer F., Hofer, Pirhofer S. (ab 58. Gufler), Peer M., Nicoletti, Lanpacher, Aiello, Blaas, Gander (ab 67. Nischler F.), Stark (ab 70. Tappeiner).
Nicht eingewechselt:
Albrecht, Schwienbacher, Kuppelwieser, Gerstgrasser.
Tore: Baggio (7., 44., 85.), Foldi (28.), bzw. Blaas (91. - Elfmeter)
Gelbe Karte (für Naturns): Soffiatti, Peer F., Lanpacher.

Spielverlauf:
Naturns musste auf die verletzten Pirhofer Andi, Wielander Dani und Kahlert Leo verzichten. In die Startformation rückte Pirhofer Simi, hingegen wurde Aiello Mike im Zentrum der Abwehrreihe aufgestellt.
In der 5. Minute wurde der SSV mit Gander Tini gefährlich, der, nach einer langen Flanke von rechts, zwei Mal zum Schuss kam, jedoch ebenso oft an Pomarè scheiterte. Etwas später ging St. Martin in Führung: aus abseitsverdächtiger Position konnte Baggio unseren Abwehrspielern entwischen und netzte alleine vor Soffiatti flach ins rechte Eck ein (7. Minute).
In der 12. Minute hatte Stark Oli eine gute Gelegenheit: sein Schuss ging, nach einer Aiello-Flanke von rechts, übers Tor. Nur drei Minute danach eroberte Blaas Mottl einen Ball im Mittelfeld, stürmte aufs gegnerische Tor zu, wurde aber im Strafraum entscheidend gestört und konnte leider aus der guten Aktion kein Profit daraus ziehen.
In der 25. Minute meldeten sich die Hausherren mit einem Foldi-Freistoß aus 20 Metern, der an der linken Seite knapp das Aluminium streifte. Soffiatti führte den Torabschlag sofort aus und im direkten Gegenzug kam Nicoletti Andi in den gegnerischen Strafraum: sein Schuss wurde in letzter Sekunde von einem Abwehrspieler zum Corner abgefälscht.
In der 28. Minute erhöhte St. Martin auf 2-0: unsere Abwehr konnte nach einem Eckball die Situation nicht klären; das Leder kam im Sechzehner zu Foldi, der mit einem präzisen und satten Schuss ins linke Eck einnetzte.
In der 31. Minute passierte eine strittige Szene: Pomarè verließ nach einem hohen Abschlag seinen Kasten und sprang entschlossen in die Richtung des Balles, wobei er erster Nicoletti Andi mit dem Knie im Strafraum zu Fall brachte und danach die Kugel aus der Gefahrenzone boxte. Es hätte Elfmeter für Naturns geben müssen, der Pfiff des Unparteiischen Di Muro blieb jedoch aus.
Kurz vor der Halbzeit das 3-0 für St. Martin: nach einem Ballverlust an der Mittellinie, leitete Foldi blitzschnell einen Konter über Fischer ein. Der „Mortiner“ Stürmer spielte Soffiatti aus, sein Schuss aufs leere Tor konnte Peer Motte noch auf der Linie retten, der Ball kam jedoch etwas unglücklich zu Baggio, der in Ruhe einschieben konnte.

In Hälfte zwei verwalteten die Gastgeber das Ergebnis geschickt. Der SSV war bemüht nach vorne zu spielen, kombinierte gut im Mittelfeld, konnte jedoch kaum nennenswerte Torchancen produzieren. Einzig ein Schuss aus dem Sechzehnmeterraum von Gander Tini (60. Minute) und ein weiterer von Stark Oli (sechs Minuten später), der am langen Eck knapp am Tor vorbeiseegelte, kamen zustande. Auf der Gegenseite rettete Peer Motte vor Soffiatti eine Gelegenheit des eingewechselten Tscholl (75. Minute).
In der 85. Minute machte St. Martin das 4-0 perfekt: wie schon beim dritten Treffer gewann diesmal Baggio einen Zweikampf im Mittelfeld, als wir in der Vorwärtsbewegung waren; der Spielmacher überquerte das halbe Feld im Alleingang und ließ mit einem Hammerschuss aufs kurze Eck Soffiatti keine Chance.
In der 90. Minute führte Tappeiner Amdu einen Freistoß an der Sechzehnerlinie aus: sein gefühlvoller Heber überflog die gegnerische Mauer, wurde aber von Pomarè aus dem Kreuzeck gefischt. Etwas später gelang dem SSV noch der Ehrentreffer: ein fragwürdiger Handelfmeter wurde von Blaas Mottl souverän verwandelt. Endstand: 4-1.

Am kommenden Sonntag, den 15. Oktober spielen wir um 15.30 Uhr gegen den Verein Arco 1895. Die Mannschaft aus dem Trentino rangiert auf den elften Tabellenrang und hat zurzeit einen Punkt Vorsprung auf uns.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 30.09.2018 - 15:30 Uhr Comano Terme : SSV Naturns
-:-
Junioren Spg - Sa, 29.09.2018 - 17:00 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Obermais
A-Jugend Spg - Mi, 26.09.2018 - 10:30 Uhr
-:- St. Pauls : SSV Naturns SpG
B-Jugend Spg - So, 30.09.2018 - 10:30 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Olimpia Meran
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 4 10
2 Lavis 4 10
3 Lana 4 9
4 Vipo Trento 4 8
5 St. Martin Moos i.P. 4 8
6 Arco 1895 4 8
7 Brixen 4 7
8 St. Pauls 4 6
9 Tramin 4 6
10 Comano Terme 3 4
11 Obermais 4 3
12 Anaune Val di Non 4 3
13 Calciochiese 4 1
14 Rotaliana 3 1
15 Eppan 4 0
16 SSV Naturns 4 0
 Gesamttabelle