Kantersieg gegen Tramin! Der Pokaltraum lebt!

 
03.11.2015
Der SSV gewinnt das 1. Pokalhalbfinalspiel in dieser 3er Gruppe gegen den ASV Tramin mit 5-0! Bis zur Halbzeit stand es zwischen den Teams noch 0-0.
Die Aufstellung des SSV: Thuile, Gerstgrasser, Hofer, Tribus P. (ab 46. Minute Schwienbacher), Pirhofer, Peer M., Prünster (ab 46. Minute Lanpacher), Aiello, Bacher, Nischler T. (ab 71. Minute Blaas), Nischler F.;

Naturns war heiß auf dieses Pokalspiel und das sah man den Spielern von Beginn weg an. Der SSV legte los wie die Feuerwehr und Tramin brachte in den ersten 20 Minuten keinen Angriff zustande. Im Gegenteil, ein ums andere Mal war es der SSV der gefährlich wurde. Die beste Chance hatte Matthias Bacher per Kopf nach einem Hofer-Eckball. Sein Kopfball landet im Tor, doch der Unparteiische entschied auf Stürmerfoul. Die Hausherren hätten bereits nach 5 Minuten in Führung sein müssen. Glück für Tramin in dieser Situation.

Nach 21 Minuten meldeten sich auch die Traminer, und wie! Auf der rechten Seite kommt Di Pauli an den Ball und sieht, dass Thuile weit vor dem Kasten steht. Sein Lupfer fällt jedoch zu ungenau aus und trifft nur die Querlatte. Den Abpraller hat Thuile sicher.

Danach war der SSV wieder am Drücker, Hofer hinterläuft auf der rechten Seite und wird mit einem tollen langen Ball angespielt und kann alleine aufs Tor stürmen. Seinen Abschluss kann Trevisan im Tor der Gäste gerade noch so zum Eckball klären (32. Minute). Der Eckball, getreten durch Hofer, kann von der Gästeverteidigung nicht geklärt werden und erneut ist es Bacher der den Ball im Tor unterbringt, doch der Schiedsrichter entscheidet auf Abseits.

Vor der Pause gelang es dem SSV nicht mehr, sich zwingende Chancen zu erarbeiten, obwohl man der jungen Gästemannschaft deutlich überlegen war. In der Pause wechselte Trainer Engelbert Grünfelder gleich 2 Mal. Philip Tribus wurde durch Marian Schwienbacher ersetzt und auch Matthias Prünster durfte vorzeitig unter die Dusche, für ihn kam Stephan Lanpacher ins Spiel.

Die Hausherren drückten von Anfang an auf das Führungstor, auch nach der Halbzeitpause. In der 50. Minute erlöste der eingewechselte Stephan "Lenny" Lanpacher dann die treuen SSV Fans auf den Rängen. Ein Eckball von Hofer kommt scharf in den Strafraum und Lanpacher kann per Kopf einnetzen. Dieses Mal hatten auch die Unparteiischen nichts mehr an der Führung auszusetzen.

Danach ging es weiter Schlag auf Schlag und ein Sturmlauf der Naturnser begann. Die Gäste aus Tramin fanden kein Gegenmittel und wurden in die eigene Hälfte gedrückt. In der 57. Minute konnte Lanpacher sich auf der linken Seite durchsetzen und legt auf der Grundlinie zurück zum eingewechselten Schwienbacher. Schwienbacher zieht direkt ab und trifft aus kurzer Distanz mit einem wuchtigen Schuss knapp unter die Querlatte, nichts zu machen für Trevisan, der den Ball über sich einschlagen spürt.

Nach dem Anstoß verschenken die Gäste den nächsten Ball und wieder geht es schnell in Richtung Traminer Strafraum. Lanpacher wird durch eine gute Kombination frei im Strafraum angespielt und durch ein Foul von den Beinen geholt. Strafstoß für Naturns war die logische Konsequenz. Der Kapitän Matthias Bacher tritt an und verwandelt souverän zur 3-0 Führung.

Der SSV konnte nun einen Gang zurück schalten, kam aber trotzdem noch zu der ein oder anderen Gelegenheit. Die beste davon hatte Pirhofer Andreas, nach einem Eckball von Hofer stieg er am höchsten, doch sein Kopfball in der 71. Spielminute knallte auf die Querlatte. In der 73. Minute, nach einem schönen Zusammenspiel von Nischler Fabian und Blaas Martin, kommt Blaas zum Abschluss, doch Trevisan ist zur Stelle. Beim Abpraller reagiert Lanpacher am schnellsten und kann einschieben, damit schnürte Stephan Lanpacher seinen persönlichen Doppelpack.

Nach 78 Minuten durfte dann auch der 3. eingewechselte Spieler jubeln. Nach einer Unstimmigkeit in der Traminer Abwehr kommt Blaas auf der linken Seite an den Ball und zieht in den Strafraum. Bei seinem Abschluss hat Trevisan keine Chance und kann den Ball zum 5. Mal aus dem Tor holen.
Danach war dann Schluss mit den Offensivbemühungen der Naturnser und die Gäste versuchten noch den Ehrentreffer zu erzielen, doch es kam zu keinen Großchancen mehr.

So kann es bereits am Samstag 07.11.2015 in St. Martin beim nächsten Meisterschaftsspiel weitergehen. Dort kann der SSV versuchen den Erfolgslauf der heurigen Saison fortzusetzen. Anpfiff um 15:00 Uhr.


 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 21.10.2018 - 15:30 Uhr Eppan : SSV Naturns
-:-
Junioren Spg - Sa, 20.10.2018 - 17:00 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Brixen
A-Jugend Spg - So, 21.10.2018 - 10:30 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Obermais
B-Jugend Spg - So, 21.10.2018 - 10:30 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Virtus Bozen
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 8 20
2 Dro 8 17
3 Lana 8 16
4 St. Pauls 8 14
5 Brixen 8 13
6 St. Martin Moos i.P. 8 13
7 Vipo Trento 8 12
8 Arco 1895 8 12
9 Obermais 8 12
10 Rotaliana 7 11
11 Tramin 8 10
12 Anaune Val di Non 8 7
13 Calciochiese 8 5
14 SSV Naturns 8 5
15 Comano Terme 7 4
16 Eppan 8 0
 Gesamttabelle