Junioren: 1:1 gegen Trieste Calcio beendet Saison

11.05.2016
Junioren: 1:1 gegen Trieste Calcio beendet Saison
Olaf Stark (ganz links) erzielt den frühen Führungstreffer und lässt die SpG von der Aufholjagd träumen.
Es war knapp und ein Aufbaumen der SpG Untervinschgau war im Heimspiel gegen Trieste Calcio zu spüren. Nach einer frühen Führung und gutem Spiel schien das Weiterkommen zum Greifen nah, doch am Ende jubelten die Gäste.
von Tschiggo

Die Aufstellung der SpG Untervinschgau: Dominik Albrecht, Dominik Müller, Christian Nairz, Marian Schwienbacher, Dominik Schlögl, Thomas Nischler, Martin Blaas, David Frötscher (ab 65. Christof Schwienbacher), Fabian Nischler (ab 48. Raffael Tribus), Stephan Lanpacher, Olaf Stark (ab 77. Philip Gerstl)

Tore: 1:0 Olaf Stark (11.), 1:1 Federico Cus (44.)

Gelb-rote Karte: Aaron De Luca (90.)

Die desolate Leistung vom vergangenen Samstag in Mori vergessen lassen und an das Weiterkommen - es war ein Sieg mit zwei Toren Differenz notwendig – glauben, war die Devise vor dem Heimspiel gegen Trieste Calcio. Den Gästen reichte eine knappe Niederlage mit einem Tor Unterschied; außer ein 0:1, dann wäre nämlich Mori als lachender Dritter wegen der Auswärtstorregel weiter gewesen.

Und die SpG-Kicker legten los wie die Feuerwehr, schnürten die Gäste vom Anpfiff an um deren Strafraum ein und kamen gleich zu guten Chancen. Nach 40 Sekunden trat Tommy Nischler eine Ecke scharf vor das Tor und Olaf Stark köpfte den Ball aus kurzer Distanz an die Unterkante der Latte.

Weiterhin machten die Schützlinge von Daniel Schnitzer viel Druck und so war die Führung die logische Folge. Identische Situation wie in der ersten Minute: Eckball von links durch Tommy Nischler und dieses Mal streifte Olaf Stark den Ball am kurzen Pfosten mit dem Kopf, sodass er am langen den Weg ins Netz fand.

Nun begann auch Triest nach vorne zu spielen und es entwickelte sich ein munteres Auf und Ab. Die Gäste kamen in der 19. Minute zur ersten guten Torchance, als der durchgebrochene David Paliaga am herauslaufenden Dominik Albrecht vorbei schob, Dominik Müller jedoch noch kurz vor der Linie zur Ecke klären konnte. In der 28. und 30. Minute kam Martin Blaas nach langen Bällen jeweils um einen Schritt zu spät.

Eine Minute vor dem Pausentee dann der Ausgleich: Federico Cus spielte einen Doppelpass über links und zog von der Strafraumgrenze flach ins lange Eck ab, Dominik Albrecht konnte den Ball zwar noch berühren, nicht aber entscheidend ablenken.

Mit diesem Ergebnis im Rücken wurde Triest im zweiten Durchgang wieder etwas defensiver, machte die Räume geschickt eng und ließ kaum gefährliche Torszenen der SpG zu. Der Südtiroler Regionalmeister war zwar bemüht, es fehlten jedoch die klaren Ideen um zum Abschluss zu kommen. In der 54. (Venturini) und in der 63. Minute (Lombardi) versuchten es die Gäste mit Distanzschüssen, welche jedoch nichts einbrachten.

In der Schlussviertelstunde erhöhte die SpG dann nochmals den Druck. Ein Freistoß von Tommy Nischler aus 18 Metern blieb in der Mauer hängen und Dominik Schlögl setzte den Nachschuss drüber. Trotz großem Bemühen blieb man dann immer wieder in der Triest-Abwehr hängen. Nach der gelb-roten Karte für De Luca kam Marian Schwienbacher im Anschluss an eine Ecke in guter Position zum Abschluss, sein Schuss ging aber auch über den Kasten (90.).

Nach drei Minuten Nachspielzeit war Schluss und die fairen Gäste aus dem Friaul konnten den Aufstieg ins Viertelfinale bejubeln. Für die Junioren der SpG Untervinschgau ist somit die Saison beendet. Den Regionalmeistertitel kann uns niemand mehr nehmen und die Erfahrung der beiden Spiele auf nationaler Ebene auch nicht. Bravo Jungs!
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 30.09.2018 - 15:30 Uhr Comano Terme : SSV Naturns
-:-
Junioren Spg - Sa, 29.09.2018 - 17:00 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Obermais
A-Jugend Spg - Mi, 26.09.2018 - 10:30 Uhr
-:- St. Pauls : SSV Naturns SpG
B-Jugend Spg - So, 30.09.2018 - 10:30 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Olimpia Meran
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 4 10
2 Lavis 4 10
3 Lana 4 9
4 Vipo Trento 4 8
5 St. Martin Moos i.P. 4 8
6 Arco 1895 4 8
7 Brixen 4 7
8 St. Pauls 4 6
9 Tramin 4 6
10 Comano Terme 3 4
11 Obermais 4 3
12 Anaune Val di Non 4 3
13 Calciochiese 4 1
14 Rotaliana 3 1
15 Eppan 4 0
16 SSV Naturns 4 0
 Gesamttabelle