Die Serie reißt ab. Erste Niederlage der Saison

18.10.2015
Die Serie reißt ab. Erste Niederlage der Saison
Der Titelfavorit AC Virtus Bozen kann, unter dem neuen Trainer, den Lauf von Spitzenreiter SSV Naturns erstmals stoppen und rückt in der Tabelle gefährlich nahe. Es setzte eine 2:4 Niederlage für die Grünfelder-Truppe.
Die Aufstellung des SSV Naturns: Piazzo, Peer F., Hofer (ab 46. Minute Prünster), Schwienbacher (ab 69. Minute Tribus P.), Pirhofer, Peer M., Metz, Aiello, Bacher, Mair, Lanpacher (ab 63. Minute Nischler T.);

Die Gäste aus Bozen sind von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und machen erwartungsgemäß gleich Druck auf die Verteidigung der bisher ungeschlagenen Hausherren. Alessandro Campo, der wohl teuerste Einkauf der heurigen Oberliga, setzt auf der rechten Seite Conci in Szene, der in der Mitte Speziale sieht. Speziale verwandelt die scharfe Hereingabe mit der Hake zur Führung für die Gäste in der 6. Minute. Der SSV erwischt einen beängstigend schlechten Start in die Partie und wird sofort bestraft. In der Folge spielt Virtus munter weiter nach vorne und macht das Spiel im Stile einer Spitzenmannschaft. Nach 19 Minuten der erste gefährliche Freistoß für die Gäste, Campo legt sich den Ball knapp 20 Meter vor dem Tor zurecht. Seinen Schuss kann Piazzo gerade noch so auf die Querlatte lenken und hat den Ball dann im Nachfassen sicher.

Der SSV wird erst in der 25. Minute das erste Mal gefährlich, ein Freistoß über 20 Metern, getreten von Aiello, fällt jedoch zu zentral aus. Jetzt drückt Naturns und kommt immer besser ins Spiel, Mair wird am Sechszehner angespielt und versucht es mit einem Kunstschuss aufs lange Eck, Torcasio im Tor von Virtus hat aufgepasst und kann den Ball halten. Die Hausherren versuchen alles um irgendwie an Torchancen zu kommen, doch die Gästeabwehr steht sicher und kann souverän verteidigen. Gerade in der Phase, als man eher das Gefühl hatte das Spiel spielt sich nur noch in der Gästehälfte ab, kommt Virtus durch eine schnelle Ballstafette nach vorne und zu einem Eckball. Campo bringt den Eckball in den Sechszehner, viel Unruhe vor Piazzo und dann kann plötzlich Dalpiaz aus dem Nichts einnetzen. Damit stand es nach 38 Minuten 0:2 für die Gäste. Es dauerte bis kurz vor dem Halbzeitpfiff, bis Naturns sich wieder fangen konnte. Aiello führt einen Freistoß schnell aus und spielt Mair flach an, der aus 8 Metern am stark reagierenden Torcasio scheitert.

Nach dem Pausentee nahmen die Gäste das Spiel wieder in die Hand und kamen durch schönes Kombinationsspiel zu guten Chancen. Die beste davon vergab Conci, der nach einem Doppelpass mit Dalpiaz alleine vor Piazzo zum Schuss kam. Sein Schuss aufs kurze Eck ging knapp drüber. In der 72. Minute gelingt Naturns ein Spielzug und Kapitän Bacher kann im Strafraum den Ball annehmen, wird dann aber von Conci zu Boden gerissen. Zu Recht Elfmeter für die Hausherren und diese Chance lässt sich Bacher nicht nehmen. Er verlädt Torcasio und netzt locker ein. Der Anschlusstreffer für den SSV hielt das Spiel weiter offen. 79. Spielminute Metz verliert auf Höhe der Mittellinie den Ball an Campo, der direkt in den Lauf vom eingewechselten Perri spielt. Perri nimmt den Ball mit und stürmt alleine auf Piazzo zu, doch sein Abschluss geht am Kasten vorbei. Abstoß für Piazzo, der wird von Aiello per Kopf verlängert, dann von Bacher und plötzlich zieht Mair auf der anderen Seite alleine auf Torcasio zu, der aber schon auf dem Weg nach draußen war und den Ball klären konnte.

Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Torcasio wirft den Ball ins Mittelfeld, Campo legt ab auf Zentil, der Dalpiaz am Strafraum der Naturnser sieht. Dalpiaz kann den Ball gegen Matthias Peer behaupten und zieht ab. Sein Schuss geht an Piazzo vorbei und damit stand es nach 81 Minuten 1:3 und Massimiliano Dalpiaz konnte seinen persönlichen Doppelpack feiern. Wieder kommen die Naturnser zurück und vor allem durch Prünster wird die Virtus Abwehr gefordert. In der 88. Minute gibt es erneut Elfmeter für Naturns und wieder tritt der Kapitän Matthias Bacher selbst an. Sein Schuss ins linke Kreuzeck war nicht zu halten. Jetzt wurde von Naturns alles nach vorne geworfen, doch das entscheidende Tor konnte Virtus erzielen. Der eingewechselte Blasbichler nutzte die freien Räume im Naturnser Strafraum und verwertete die Flanke von Conci zum 2:4 Endstand.

Der SSV musste die erste Niederlage in der heurigen Oberligasaison hinnehmen, doch auf die Leistung gegen Virtus kann man durchaus stolz sein. Außerdem ist der SSV weiterhin Tabellenführer und steht immer noch bei 2 Zählern Vorsprung vor Virtus Bozen! Dieser Vorsprung soll beim nächsten Spiel am Sonntag 25.10.2015 in Avio gegen die Mannschaft von Mezzocorona verteidigt werden. Anpfiff bereits um 14:30 Uhr!

 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle