Der SSV bleibt daheim eine Festung! 2:1 gg. Mori

25.01.2016
Der SSV bleibt daheim eine Festung! 2:1 gg. Mori
Blaas Martin (Jahrgang 1998) beim Jubel nach dem späten Führungstreffer!
Der SSV Naturns kann gegen ASD Mori S. Stefano das erste Mal wieder voll punkten, nach einer Durststrecke von 5 Spielen ohne Sieg, setzte sich die Grünfelder Truppe verdient mit 2:1 durch.
Die Aufstellung des SSV Naturns: Felix Piazzo, David Frötscher (ab 46. Minute Felix Peer), Gregor Hofer, Thomas Nischler, Philipp Tribus, Leonard Kahlert (ab 76. Minute Olaf Stark), Matthias Prünster, Michael Aiello, Matthias Bacher, Peter Mair, Fabian Nischler (ab 70. Minute Martin Blaas);

Tore: 0:1 Filippo Benedetti (24. Minute), 1:1 Matthias Bacher (52. Minute), 2:1 Martin Blaas (89. Minute); 

Wohl nur die größten Optimisten haben vor dem Spiel an einen Sieg des SSV geglaubt. Ganze 10 Kaderspieler vom 22 Mann-Kader musste der SSV Naturns aus diversen Gründen vorgeben (Verletzung, Krankheit, Sperre usw.)

So spielte der junge Vinschger Leonard Kahlert (Jahrgang 1999) zum ersten Mal von Beginn an. Der gleichaltrige Juniorenspieler Olaf Stark wurde die letzten 15 Minuten eingewechselt und gab somit sein Debüt. Beide machten ihre Sache sehr gut. Auch der junge Meraner David Frötscher gab sein Debüt im SSV Trikot und spielte auf der rechten Verteidigerposition.

Die Partie kam nur langsam in die Gänge, obwohl Schiedsrichter Gunsch, vor allem in der Anfangsphase, auf beiden Seiten viel laufen ließ. Nach 12 Minuten fasste sich der Gästekapitän Cristelotti ein Herz und zog aus über 20 Metern ab, sein Schuss verfehlte den Naturnser Kasten nur knapp. Direkt im Gegenzug gelangte es dem SSV Kapitän Bacher sich auf der linken Seite durchzusetzen, sein Abschluss mit links fiel zu schwach aus.

Der SSV begann danach das Spiel in die Hand zu nehmen und drückte Mori in die eigene Hälfte. In der 19. Minute hätten die Angriffsbemühungen der Naturnser das erste Mal Früchte tragen sollen, doch Mair trifft vom Strafraumrand nur den Innenpfosten, nachdem er durch eine kreative Eckballvariante freigespielt wurde. Wer die Dinger vorne nicht macht, wird hinten bestraft heißt es im Fussball und genau so kam es dann auch. Mori befreite sich vom Naturnser Druck weiterhin nur mit hohen Bällen und genau so einer brachte dann den Gegentreffer. Benedetti setzt sich im Laufduell gegen Frötscher durch und taucht alleine vor Piazzo auf. Ganz abgeklärt überlistet er Piazzo mit einem wunderschönen Heber ins lange Eck.

Die Hausherren wirkten erst geschockt von dem plötzlichen Rückstand, doch sie konnten sich noch vor der Halbzeit fangen und nahmen das Spiel wieder in die Hand. Prünster kommt nach einem Freistoß von links im Strafraum an den Ball und zieht ab, doch ein Verteidiger klärt von der Linie (32. Minute). Mair kommt kurz vor dem Pausenpfiff noch zum Abschluss von der Strafraumgrenze, doch dieses Mal ist Gästetorhüter Poli zur Stelle und kann zum Eckball klären.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam der SSV vor allem durch die Einwechslung von Felix Peer, der nach seiner Verletzung im Herbst erstmals wieder auf dem Platz stand, zu mehr offensiven Aktionen und Chancen. Er zeigte sofort, wie wichtig unser Vize-Kapitän für die Mannschaft ist. Vor allem die ersten Angriffe liefen alle über die Seite von „Mux“ und so war es auch nicht weiter verwunderlich, dass den entscheidenden Eckball herausholen konnte. Hofer brachte den ruhenden Ball scharf in den Strafraum, wo sich Matthias Bacher durchsetzen konnte und zum Ausgleich traf.

Nach dem Ausgleich ging es weiterhin nur in Richtung Mori-Tor, doch es fehlte entweder an Präzision beim entscheidenden, letzten Pass oder an der Genauigkeit beim Abschluss, deswegen mussten die Fans bis in die 89. Minute zittern. Der eingewechselte Blaas schlich sich im Strafraum von seinen Verteidigern davon und wurde von Mair perfekt bedient. Der 17-Jährige nahm den Ball gekonnt an und netzte ohne zu Zögern ein. Es war sein persönlicher 11. (!) Treffer in dieser Woche. Mit den Junioren traf er bereits am Mittwoch 6 Mal gegen Salurn und am Samstag 4 Mal gegen Ahrntal, dieses Spiel wurde jedoch in der 71. Minute wegen Schneefall abgebrochen.
Bravo Motl, weiter so!

Dieser Sieg war sehr wichtig für die Moral der Mannschaft. Man hat gezeigt, dass man auch mit einem angeschlagenen Team durch viel Laufbereitschaft und Kampfgeist auch mit einem nicht in Top-Besetzung spielenden Gegner mithalten kann. Das gibt viel Zuversicht für die nächsten Wochen.

Bereits am nächsten Sonntag, den 28.02.2016, hat der SSV auswärts gegen Lavis die Chance seine Form zu bestätigen und weiter fleißig Punkte zu sammeln, Anpfiff ist um 15:00 Uhr
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 30.09.2018 - 15:30 Uhr Comano Terme : SSV Naturns
-:-
Junioren Spg - Sa, 29.09.2018 - 17:00 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Obermais
A-Jugend Spg - Mi, 26.09.2018 - 10:30 Uhr
-:- St. Pauls : SSV Naturns SpG
B-Jugend Spg - So, 30.09.2018 - 10:30 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Olimpia Meran
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 4 10
2 Lavis 4 10
3 Lana 4 9
4 Vipo Trento 4 8
5 St. Martin Moos i.P. 4 8
6 Arco 1895 4 8
7 Brixen 4 7
8 St. Pauls 4 6
9 Tramin 4 6
10 Comano Terme 3 4
11 Obermais 4 3
12 Anaune Val di Non 4 3
13 Calciochiese 4 1
14 Rotaliana 3 1
15 Eppan 4 0
16 SSV Naturns 4 0
 Gesamttabelle