Bittere Niederlage in Schlussphase bei St. Georgen

07.12.2015
Bittere Niederlage in Schlussphase bei St. Georgen
Felix Piazzo war auch im letzten Spiel des Jahres ein ganz starker Rückhalt
In den letzten Spielsekunden des letzten Spiels des Jahres war das Glück dem SSV nicht mehr hold und unglückliche Episoden haben unser Team als Verlierer vom Platz gehen lassen. Dennoch war es einmal mehr eine tolle Partie, die unsere Truppe gegen den ambitionierten Gegner zeigte.
von Tschiggo aus Bruneck

Die Aufstellung des SSV Naturns:
Felix Piazzo, Andreas Pirhofer, Gregor Hofer, Fabian Nischler (ab 57. Martin Blaas), Philipp Tribus, Martin Metz, Thomas Nischler (ab 70. Leo Kahlert), Michael Aiello, Matthias Bacher, Peter Mair, Stephan Lanpacher (ab 83. Raffael Tribus)

Tore: 0:1 Matthias Bacher (76.), 1:1 Thomas Piffrader (86.), 2:1 Martin Ritsch (93.)

Wegen Verletzungen und Sperren standen unseren Trainern gestern nur mehr 13 von 22 Kaderspielern zur Verfügung. Drei Juniorenkicker füllten die SSV-Formation auf. Dabei kam Leo Kahlert (Jahrgang 1999) zu seinem Oberligadebüt. Ab der 70. Minute erlebte der junge Prader Blondschopf alle emotionalen Höhen und Tiefen einer packenden Schlussphase mitten auf dem Platz. Er machte seine Sache dabei sehr gut.

In Hälfte eins war der SSV leicht feldüberlegen. Torchancen waren auf beiden Seiten jedoch eher wenige zu verzeichnen. Stephan Lanpacher hatte bereits in der 2. Minute eine Möglichkeit, traf den Ball jedoch nicht. Dann passierte lange nichts vor den Toren. Erst in der 31. Minute kamen Matthias Bacher und Lanpacher nach einer Fabian-Nischler-Hereingabe zu einer guten Möglichkeit, vergaben diese jedoch. Eine Minute später stellte dann der schwache Schiri unseren Trainer Engl wegen Protesten vom Platz.

In der 39. Minute hatten dann die Jergina eine Top-Tormöglichkeit, Piazzo rettete jedoch per Fußabwehr den Abschluss des durchgebrochenen Philipp Schwingshackl. In der 45. Minute ging dann noch ein Schuss von Matthi Bacher, nach Vorarbeit von Fuu Nischler knapp vorbei.

Im zweiten Durchgang war dann wiederum das Duell Schwingshackl-Piazzo der ersten Aufreger (61.), wobei unser Keeper erneut Sieger blieb, als der flinke Stürmer vor ihm alleine auftauchte. Dann war wieder der SSV dran: Käpt’n Bacher zog in der 68. Minute ab, den Schuss parierte Pietersteiner und der Nachschuss ging vorbei, wie ein weiterer Abschlussversuch unserer Nummer 9 in der 72. Minute.

In der 76. Minute ging der SSV dann in Führung: Aiello trat eine Freistoßflanke in den Strafraum, welche Martin Metz über den herauslaufenden Keeper Pietersteiner in die Mitte köpfte, wo Matthi Bacher, wiederum per Kopf, seinen 15. Saisontreffer fixierte. Der SSV hatte nun eine Zeit lang alles im Griff und sah wie der sichere Sieger aus. In der 81. Minute wehrte Piazzo einen Piffrader-Schuss ohne Probleme zur Ecke ab.

In der Schlussphase warfen die Morini-Schützlinge noch ein Mal alles nach vorne und wechselten Ex-Profi Thomas Albanese ein, der für viel Wirbel sorgte. Bei unseren Kicker ließen die Kräfte etwas nach und man verlor die Ordnung auf dem Platz. Über Umwege fand in der 86. Minute ein Piffrader-Schuss seinen Weg ins Tor zum Ausgleich. In der 88. Minute rettete Piazzo abermals grandios vor Albanese.

Zwei Minuten und 55 Sekunden der drei Minuten Nachspielzeit waren gespielt als Albanese Thomas Ritsch in die Gasse schickte und dieser zum 2:1 für die Pusterer einnetzte. Dann war Schluss und unsere Jungs schlichen als Verlierer mit hängenden Köpfen vom Platz.

Man hat zwar diese Partie verloren, dennoch aber einmal mehr eine starke Leistung geboten. Nach fünf Monaten voller Fußball und 21 Pflichtspielen geht es nun in die wohlverdiente Winterpause.

Und einen persönlichen Kommentar möchte ich an dieser Stelle auch noch platzieren: „Wenn man die Oberligahinrunde und das gesamte Jahr 2015 betrachtet, dann kann man nur sagen: Hut ab vor diesen Jungs und dem Team hinter dem Team! Der SSV hat mit seiner Art Fußball zu spielen und zu leben, neue Maßstäbe im regionalen Amateurfußball gesetzt! Und jeder, der auch nur den kleinsten Teil dazu beigetragen hat, kann mächtig stolz darauf sein, das SSV-Wappen auf der Brust zu tragen!“
Bittere Niederlage in Schlussphase bei St. Georgen
Pat Morini hat Mitleid mit dem von der Bank verwiesenen Engl Grünfelder
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 11.11.2018 - 14:30 Uhr SSV Naturns : Arco 1895
1:5
Junioren Spg - Sa, 17.11.2018 - 17:00 Uhr
3:0 SSV Naturns SpG : Voran Leifers
A-Jugend Spg - So, 11.11.2018 - 11:15 Uhr
2:1 Bozner FC : SSV Naturns SpG
B-Jugend Spg - So, 11.11.2018 - 10:30 Uhr
0:5 SSV Naturns SpG : Lana
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 12 27
2 Lavis 12 26
3 Rotaliana 12 24
4 Brixen 12 20
5 St. Pauls 12 20
6 Arco 1895 12 19
7 Obermais 12 19
8 St. Martin Moos i.P. 12 19
9 Tramin 12 17
10 Lana 12 17
11 Vipo Trento 12 16
12 Comano Terme 12 14
13 Calciochiese 12 9
14 Anaune Val di Non 12 8
15 SSV Naturns 12 7
16 Eppan 12 1
 Gesamttabelle