1:1 gegen Bozner FC in einer tollen Partie

06.03.2016
1:1 gegen Bozner FC in einer tollen Partie
"Ein Tänzchen mit dem Kapitän", Martin Blaas hat soeben den Führungstreffer erzielt
Als Topspiel angekündigt hat das Duell zwischen dem Tabellenzweiten aus Bozen und dem Vierten das gehalten, was es versprach. Vor allen Dingen die blutjunge Naturnser Truppe (sechs Jugendspieler in der Startelf, sieben ab der 46. Minute) wusste zu überzeugen. Die Grünfelder-Boys zeigten einen tollen, teilweise technisch brillanten, Offensivfußball, sowie Kampf und Leidenschaft bis zum Ende. Leider wurde die bärenstarke Leistung nicht durch einen Sieg belohnt.
von Tschiggo

Die Aufstellung des SSV Naturns: Felix Piazzo, Felix Peer, Gregor Hofer, Fabian Nischler (ab 88. Andreas Pirhofer), Philipp Tribus (ab 46. Marian Schwienbacher), Matthias Peer, Martin Blaas, Michael Aiello, Matthias Bacher, Stephan Lanpacher, Thomas Nischler (ab 71. Raffael Tribus)

Tore: 1:0 Martin Blaas (44.), 1:1 Daniel Loncini (92.)

Gelb-rot: Stephan Lanpacher (94.)

Während auf so manchem Spielfeld der Region nicht gespielt wurde, da der tags zuvor gefallene Schnee lag, wollte man in Naturns spielen. Obwohl man bereits am frühen Morgen wusste, dass mit Martin Metz (leidet noch an den Folgen einer Gehirnerschütterung), Peter Mair (kurzfristig erkrankt) und Matthias Prünster (gesperrt), drei Stammkräften fehlen würden, entschieden sich die Vereinsfunktionäre und die Trainer dafür, alles daran zu setzten, das Spiel zu ermöglichen. 35 freiwillige Helfer, mit Schneeschaufel und Schubkarre bewaffnet, sorgten in stundenlangem Einsatz dafür, dass die zirka 600 Zuschauer ein Fußballspektakel erleben konnten.

Der SSV zeigte vor dem renommierten Gegner aus der Landeshauptstadt keinen Respekt und legte los wie die Feuerwehr. Lenny Lanpacher (4.) und Fu Nischler (5.) hatten erste gute Einschussmöglichkeiten, welche beide Torhüter Kaneider zunichte machte.

Der Bozner FC war bemüht und auch sehr offensiv ausgerichtet, die SSV-Abwehr um Michael Aiello und Motte Peer hatten die Kanoniere Fabio Bertoldi, Joachim Degasperi und Emanuele Bocchio aber stets gut im Griff.

In der 27. Minute wehrte Kaneider einen Aiello-Freistoß zur Ecke ab. Vier Minuten später kam dann Bertoldi, nach einem langen Pareti-Pass zum ersten Mal zum Abschluss, diesen lenkte jedoch Felix Piazzo zur Ecke. In der 35. Minute wurde ein Abschluss von Martin Blaas von einem Bozner Verteidiger geblockt.

Kurz vor der Pause machte es Mottl Blaas dann besser: Fabian Nischler setzte sich energisch auf der rechten Außenbahn durch und brachte den Ball scharf, flach zur Mitte, wo Blaas am kurzen Pfosten alle antizipierte und zur verdienten Pausenführung für die Gelb-blauen eindrückte. Es war bereits sein fünftes Saisontor.

Im zweiten Durchgang gab es dann zunächst wenige Torraumszenen. Der SSV hatte die Bozner gut im Griff. Ein Bertoldi-Weitschuss in der 60. Minute war sichere Beute von Felix Piazzo.

In der 61. Minute hatte der SSV eine erste gute Torchance auf das 2:0 als Wirbelwind Fu Nischler – es war seine bisher beste Oberliga-Partie – am langen Pfosten den Ball nicht an Kaneider vorbei brachte.

Eine Schrecksekunde dann in der 70. Spielminute: eine Bogenlampe des eingewechselten Loncini endete am langen Pfosten und sprang von dort ins Feld zurück. Nun drückten die Bozner vermehrt auf den Ausgleich, die SSV-Abwehr stand aber nach wie vor sicher.

In der Schlussphase hatte der SSV dann mehrere gute Möglichkeiten den Sack zu zumachen. In der 80. Minute ging ein Blaas-Kopfball nach Bacher-Flanke am Tor vorbei. Drei Minuten später spielte Lanpacher auf Bacher, dessen Abschluss aus guter Position Kaneider zur Ecke abwehren konnte. Und in der 88. Minute düpierte Blaas nach Bacher-Zuspiel zwei Gegenspieler, zielte aus zwölf Metern jedoch am Gehäuse vorbei.

In der zweiten Minute der Nachspielzeit holte „Fuchs“ Joachim Degasperi dann einen Freistoß an der Strafraumgrenze heraus und das Unheil nahm seinen Lauf. Der von Daniel Loncini getretene Freistoß wurde abgefälscht und fand so den Weg zum, für die Bozner äußerst glücklichen, Unentschieden in die Maschen.

Danach wurde SSV-Trainer Engl Grünfelder wegen Protesten und Lenny Lanpacher mit Gelb-rot noch vom Platz gestellt. Schiedsrichter Giorgio Bozzetto aus Bergamo verließ nach dem Schlusspfiff unter lautstarken Protesten der Zuschauer das Feld – formulieren wir es mal so: er war kein Heimschiedsrichter.

Das Fazit nach diesem Spitzenspiel kann von Naturnser Seite, das Ergebnis einmal abgesehen, nur positiv sein: spielerisch, taktisch, läuferisch und kämpferisch dem Bozner FC fast über die gesamten 90 Minuten überlegen gewesen zu sein, stimmt zuversichtlich für die kommenden Aufgaben.

Bereits am Mittwoch geht es weiter mit dem Auswärtsspiel beim SSV Brixen (Anpfiff am Jugendhort ist um 20 Uhr). Am kommenden Sonntag gastiert ab 15 Uhr dann der Tabellennachbar AFC Eppan in Naturns.
1:1 gegen Bozner FC in einer tollen Partie
Bozens Nr. 7 und Oberliga-Toptorjäger Fabio Bertoldi war in der SSV-Abwehr gut aufgehoben
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 11.11.2018 - 14:30 Uhr SSV Naturns : Arco 1895
1:5
Junioren Spg - Sa, 17.11.2018 - 17:00 Uhr
3:0 SSV Naturns SpG : Voran Leifers
A-Jugend Spg - So, 11.11.2018 - 11:15 Uhr
2:1 Bozner FC : SSV Naturns SpG
B-Jugend Spg - So, 11.11.2018 - 10:30 Uhr
0:5 SSV Naturns SpG : Lana
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 12 27
2 Lavis 12 26
3 Rotaliana 12 24
4 Brixen 12 20
5 St. Pauls 12 20
6 Arco 1895 12 19
7 Obermais 12 19
8 St. Martin Moos i.P. 12 19
9 Tramin 12 17
10 Lana 12 17
11 Vipo Trento 12 16
12 Comano Terme 12 14
13 Calciochiese 12 9
14 Anaune Val di Non 12 8
15 SSV Naturns 12 7
16 Eppan 12 1
 Gesamttabelle