Wieder die Nachspielzeit: 0-1 gegen Vallagarina

26.04.2012
Wieder die Nachspielzeit: 0-1 gegen Vallagarina
Die Abwehr um Kapitän Armin Rungg stand bis zur 94. Minute sicher, musste aber dann doch den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen
Wie schon am Sonntag hat der SSV Naturns im gestrigen Nachholspiel in der Nachspielzeit das entscheidende Tor kassiert und somit das Spiel verloren.
Die Aufstellung des SSV Naturns:
Ulrich Rungg - Armin Rungg, Patrick Fliri, Florian Pohl, Gregor Hofer, Stephan Götsch, Damian Huber, Jakob Moriggl, Christian Paulmichl, Francesco Cosa, Philipp Ausserer

Tor: 1-0 Villani (90. +4)

Auch gegen den Tabellenvorletzten kann der SSV Naturns seine Negativserie nicht beenden und wartet weiterhin, seit dem Heimsieg gegen den Tabellenletzten aus Rovereto am 19. Spieltag, auf einen Sieg.

In Villa Lagarina fehlten dem SSV Naturns Felix Rungg (immer noch angeschlagen), Christian Platzer (verletzt – Saison beendet) und Ramon Sanson (aus Studiengründen in Innsbruck). Dafür kehrte Stephan Götsch nach seiner Sperre wieder zurück und übernahm die Position im rechten Mittelfeld. Naturns agierte im klassischen 4-4-2 und versuchte sich den schlechten Platzverhältnissen in Villa Lagarina anzupassen. Der Platz befand sich in einem katastrophalen Zustand, welches sich deutlich auf das Spiel auswirkte. Beide Mannschaften begannen abwartend und versuchten vorwiegend mit hohen Bällen die gegnerische Verteidigung zu Fehlern zu zwingen. Der SSV kam etwas besser in die Partie und drängte Vallagarina zunächst in die eigene Hälfte. Richtig gefährlich wurde der SSV aber nicht. Auch Vallagarina kam zu keinen Chancen und wurde nur Standards etwas gefährlich. Die beste Chance in der ersten Hälfte hatte der SSV Naturns durch Philipp Ausserer, doch sein Schuss war zu schwach und konnte vom Vallagarina-Schlussmann entschärft werden. Naturns versuchte durch Flanken und Standards zu Chancen zu kommen, Vallagarina kommte aber meistens ohne Probleme klären.
Nach der torlosen ersten Halbzeit wurde der SSV mutiger und spielte jetzt etwas offensiver. Der Abseitspfiff verhinderte gute Chancen von Philipp Ausserer und Christian Paulmichl, ein Schuss von Jakob Moriggl ging knapp übers Tor und einen Freistoß von Francesco Cosa konnte der Vallagarina-Schlussmann parieren. Vallagarina kam in der zweiten Halbzeit kaum mehr gefährlich in die Nähe des Tores von Uli Rungg, welcher im gesamten Spiel keinen Torschuss auf sein Tor bekam. Als sich beide Mannschaften bereits auf ein torloses Unentschieden eingestellt hatten, bekam Vallagarina in der 94. Minute nochmals einen Freistoß in der eigenen Hälfte, welcher hoch in Richtung des Naturnser Tores geschossen wurde. Nach einer Kopfballverlängerung von Manica stand Villani plötzlich frei vor dem Tor und hob den Ball zum 1-0 ins Tor.

Mit dieser Niederlage und den gleichzeitigen Siegen von Tramin und Rotaliana muss sich der SSV Naturns nun ernsthafte Gedanken über den schon sicher geglaubten Klassenerhalt machen. Den Rotaliana (25 Punkte), Tramin (29) und Plose (30) sind dem SSV (31) auf den Fersen. Mit einem Sieg am Sonntag auswärts in Ala würde sich der SSV Naturns aber wohl allen Abstiegssorgen entledigen. Gegen Alense gab es im Hinspiel ein 2-2 Unentschieden (Tore von Damian Huber und Christian Platzer). Auch Mannschaft von Alense hat den Klassenerhalt mit 33 Punkten noch nicht in der Tasche und deshalb wird es für den SSV Naturns sicher eine schwierige Partie.

 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle 
 


 

© 2019 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing