"Wahnsinn diese Athletik und auch die Physik"

08.07.2013
"Wahnsinn diese Athletik und auch die  Physik"
Sichtlich erschöpft nach dem Spiel, stellt sich Jakob den Fragen von Stephan Lehmann und Waldemar Hartmann, Foto: Markus Dorn
SSV-Mittelfeldspieler Jakob Moriggl hat am vergangenen Wochenende gegen den FC Bayern München gespielt. Hier berichtet er uns von diesem Wahnsinns-Erlebnis, von dem er noch lange erzählen wird.
Du hast die Paulaner Traumelf gegen den FC Bayern aufs Feld geführt? Wie hat es sich angefühlt vor mehr als 4000 Zuschauern den Bayern Stars gegenüber zu stehen?
Die Mitteilung, dass ich in der Startelf steh und dazu noch Kapitän sein darf, hat mich überwältigt!
Ich hatte plötzlich ein Grinsen im Gesicht, das eine Stunde lang anhielt. Es hat mich mit Stolz erfüllt und mich wahnsinnig glücklich gemacht!
Als wir vor Anpfiff in den Katakomben standen, und ca. 5 Minuten auf den Einlauf aufs Feld warten mussten, stand ich neben Lahm, hinter ihm Müller, usw., und dachte mir, Wahnsinn!
Nach dem Shake Hand mit den beiden,bat ich Philipp, dass sie ein bisschen langsam machen sollen, und er antwortete mit einem lächeln, dass wir das schon hinkriegen werden. Müller flaxte ein wenig mit dem Schiri rum, und dann ging's aufs Feld.
In dieser Reihenfolge, neben Lahm, wäre ich am liebsten noch Kilometer gegangen, es war aber nach 15 Metern Schluß und wir machten die Begrüßung!
Die vielen Leute, die Jubelschreie der Bayern-Anhänger, die Kameras, die Aufregung in diesem Moment, einfach unbeschreiblich!
Dann das Mannschaftsfoto und ab auf meine Position, danach kam ich langsam wieder zu mir! :-)

Zur Halbzeit stand es nur 0-2. Die Paulaner Elf hat es dem Champions League Sieger in den ersten 45 Minuten nicht leicht gemacht. Wie zufrieden bist du mit deiner Leistung?
Wahrlich, niemand von uns hätte gedacht, dass wir es dem Triple-Sieger so schwer machen würden. Wir hatten zwar einige male Glück, doch unsere Defensivleistung war doch beachtlich.
Mit etwas Glück hätten wir bei einer unserer 3 Standardsituationen sogar ein Tor machen können, doch 2 zu 0 war mehr, als wir uns erträumten.
Mein Spiel fand ich ganz ok, zumal alles verdammt schnell ging. Es war ein läuferisch wahnsinniger Aufwand, den ich zu bewältigen hatte. Meine Aufgabe war Ribery zu doppeln und Müller so gut es ging in Schach zu halten. Ribery hab ich 2 mal den Ball abgenommen und auch gegen Müller einen Zweikampf gewonnen.

Was haben die Profis des FCB uns Amateuren voraus? Was war der grösste fussballerische Unterschied auf dem Feld?
Also krass ist mit welcher Geschwindigkeit und Sicherheit sich die Spieler bewegt und sich den Ball zugespielt haben.
Manchmal bekam ich den Ball und dachte, Müller ist ja noch 5 Meter entfernt, ich hab noch kurz Z...und schon war er zur Stelle um mich zu stören.
Wahnsinn diese Athletik und auch die  Physik. Ganz zu schweigen von der Bewegung ohne Ball. Also eines ist sicher, alle Spieler sind in Echt viel größer, als es im TV immer aussieht. Beeindruckend einfach.

Mit der Paulaner Traumelf warst du drei Tage am Gardasee. Wie war es, mit dir bis dahin fast unbekannten Teamkollegen, dich auf dieses Spiel vorzubereiten?
Wir waren eine tolle Truppe aus unterschiedlichen Ländern, mit dem gemeinsamen Traum, gegen den FC Bayern zu spielen.
Wir sind in unserer kurzen gemeinsamen Zeit zusammengewachsen, und haben jeden Moment genossen!

Was war für dich der schönste Augenblick in Arco bzw bereits beim Casting?
Also beim Casting war sicher der schönste Moment, als ich erfuhr, dass ich  es in die Mannschaft geschafft habe, doch auch die 12 Minuten meines
Auftritts, hab ich genossen und wede sie nie vergessen. In Arco war der Spieltag ganz klar der emotionalste.
Die Ernennung als Kapitän, das Spiel an sich, die Eindrücke der Bayern Spieler, die vielen tollen Fans, die Kameras und die vielen Interviews, alles zusammen ein Einmaliges Erlebnis, das ich noch meinen Kindeskindern voller Stolz erzählen werde.

Die Sommerpause ist bald zu Ende. Nach dieser tollen Erfahrung, gilt deine Konzentration nun der Vorbereitung auf die neue Saison mit dem SSV?
Ja natürlich. Ich hab ja schon einige male trainiert, aber seit Freitag weiß ich, dass es noch besser geht.
Deshalb freue ich mich schon auf den Trainingsbeginn mit dem SSV und auf die bevorstehende Herausforderung, in der kommenden Meisterschaft ( hoffentlich Oberliga ) zu bestehen.
Dieses Erlebnis gegen die Bayern gibt mir zusätzlich Motivation und spornt mich an.

Ich möchte mich noch einmal bei allen Bedanken, die mir die Daumen gedrückt, und mich in Arco angefeuert haben.
Auch ihr hattet Anteil daran, dass das der perfekte Tag für mich wurde!
Vergeltsgott!:-)
"Wahnsinn diese Athletik und auch die  Physik"
Jakob führte die Paulaner Traumelf als Kapitän aufs Feld, Foto: Markus Dorn
"Wahnsinn diese Athletik und auch die  Physik"
Auf dem Spielfeld kreuzte er die Wege mit Thomas Müller, Mario Mandzukic und Franck Ribery, Foto: Markus Dorn
"Wahnsinn diese Athletik und auch die  Physik"
Immer wieder war Franck Ribery Jakobs (Nr. 9) Gegenspieler, Foto: Markus Dorn
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle 
 


 

© 2019 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing