Unentschieden im Derby

26.11.2012
Unentschieden im Derby
Felix Rungg verwandelt zur zwischenzeitlichen 2-1 Führung...
Ohne Sieger endete das mit Spannung erwartete „West-Derby“ zwischen Naturns und Obermais. Die gut 700 Zuschauer sahen dabei eine hart umkämpften Partie, in der die Gelb-Blauen zwar zwei Mal in Führung gingen, diese am Ende aber nicht über die Zeit bringen konnten.
Aufstellung: Uli Rungg - Matthias Peer, Gregor Hofer, Hannes Köllemann (ab 67. Andreas Manna), Stephan Götsch - Damian Huber, Felix Peer (ab. 17. Philipp Ausserer), Jakob Moriggl, Ramon Sanson - Felix Rungg, Elias Tappeiner (ab 64. Daniel Pföstl)

Tore: 1-0 5‘ Felix Peer, 1-1 55‘ Pamer, 2-1 68‘ Felix Rungg (Elfer), 2-2 78‘ Platzer

Nachdem Gusti Grünfelder bereits Francesco Cosa, Florian Pohl und Laurin Kristanell vorgeben musste, kam kurz vor Spielbeginn eine weitere Hiobsbotschaft hinzu: Kapitän Armin Rungg musste aufgrund einer Blessur auf ein Mitwirken verzichten, für ihn rutschte Gregor Hofer in die Startelf.

Doch Naturns ließ sich von diesem Ausfall nicht beirren und legte gleich munter los. Und schon nach fünf Minuten erklang zum ersten Mal der Naturnser Torjubel. Einen Freistoß führte Jakob Moriggl kurz aus und spielte schön in die Gasse zu Felix Peer, welcher den Ball unhaltbar unter die Querlatte nagelte. Bereits eine Minute später hätte es auch auf der anderen Seite klingeln können, doch Rückkehrer Christian Platzer brachte einen Seitfallzieher alleinstehend nicht an Keeper Uli Rungg vorbei. In der 17. Minute dann wieder Verletzungspech für den SSV: Torschütze Felix Peer musste mit einer Zerrung vom Platz, für ihn kam Philipp Ausserer ins Spiel. Dieser war es auch, der mit zwei schönen Weitschüssen für die nächsten Höhepunkte sorgte. Von Obermais hingegen fiel relativ wenig ein und so hätte Naturns in der 40. Minute sogar mit 2-0 in Führung gehen müssen. Nach einem Patzer in der Obermaiser Abwehr war Elias Tappeiner durchgebrochen und lief plötzlich alleine auf Torwart Wieser zu. Doch der Sturmhüne scheiterte knapp. Auch bei einen schönen Distanzschuss rettete Wieser erneut glänzend.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Der SSV stand sicher, Obermais fiel zunächst wenig ein. In der 55. Dann jedoch der unerwartete Ausgleich: Nach einem weiten Ball aus dem Mittelfeld, entwischte Pamer der Naturnser Abwehr und behielt die Nerven. 1-1.
Aber nur 10 Minute später hatte das Team um den starken Ramon Sanson die erneute Antwort parat. Der eingewechselte Daniel Pföstl flankte in den
Obermaiser Strafraum, wo der Ball an die Hand eines Obermaiser Spielers sprang. Der gute Schiedrichter Andreoletti aus Bergamo pfiff sofort auf Elfmeter und wie schon so oft in dieser Saison, verwandelte Felix Rungg sicher. Es war sein 7. Saisontor. Nun stand das Naturnser Publikum Kopf und ein Sieg gegen den Rivalen schien wieder greifbar. Obermais war wie gelähmt und Ex-Naturns Trainer Bertoncini setzte mit Flarer und Bernard alles auf eine Karte. Dieser Mut wurde tatsächlich noch belohnt. In der 78. war es Daniel Bernard, der an der Seite nicht vehement genug angegriffen wurde und in die Mitte flanken konnte. Dort konnte ausgerechnet Christian Platzer freistehend zum vielumjubelten 2-2 Endstand einköpfen. Platzer zeigte sich dabei jedoch als fairer Sportsmann und verzichtete auf einen Torjubel an seiner alten Wirkungsstätte.

Dennoch konnten am Ende beide Teams mit dem einen Punkt leben. Der SSV wahrscheinlich sogar noch etwas besser, denn mit dem Unentschieden konnte ein direkter Kontrahent um den Abstieg auf Distanz gehalten werden. Zudem können wir im Nachtragsspiel gegen Alense am kommenden Sonntag den Abstand sogar noch auf 8 Punkte ausbauen.

Das Team hofft daher noch einmal auf eine tatkräftige Unterstützung und einen guten Abschluss der Hinrunde.

Unentschieden im Derby
... und dementsprechend war auch der Jubel
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle