Torfestival beim Heimsieg gegen Vallagarina

31.10.2011
Torfestival beim Heimsieg gegen Vallagarina
Erzielte mit seinem ersten Tor für den SSV Naturns das 4-2, Andreas Manna
Der SSV Naturns feiert einen verdienten 4-3 Heimerfolg gegen Tabellenschlusslicht Vallagarina.
Die Aufstellung des SSV:
Ulrich Rungg - Armin Rungg, Stephan Götsch, Florian Pohl, Gregor Hofer, Ramon Sanson, Andreas Manna, Jakob Moriggl, Christian Paulmichl, Francesco Cosa (ab 83. Daniel Ortler), Christian Platzer (ab 28. Philipp Ausserer)

Tore: 0-1 Stefano Manica (10.), 1-1 Francesco Cosa (25.), 1-2 Caselli (54.), 2-2 Florian Pohl (59.), 3-2 Sanson (74.),
4-2 Andreas Manna (78.), 4-3 Eigentor Armin Rungg (83.)

von Armin Rungg

SSV-Trainer Marco Bertoncini musste im wichtigen Heimspiel gegen den Tabellenletzten Vallagarina auf die gesperrten Felix Rungg und Patrick Fliri verzichten. Sie wurden von Ramon Sanson und Gregor Hofer ersetzt.
Der SSV Naturns übernahm gleich zu Beginn des Spiels das Kommando und kam mit Florian Pohl (6.) und Francesco Cosa (9.) zu guten Möglichkeiten. Der erste Angriff von Vallagarina brachte aber die Führung: Nach einem Eckball wurde Stefano Manica sträflich alleine gelassen und konnte zur überraschenden Führung für die Trientner einköpfen (10.).
Der SSV Naturns ließ sich aber in dieser, auf beiden Seiten von Fehler geprägten, Partie durch die gegnerische Führung nicht aus der Ruhe bringen und wurde in der 25. Minute durch den Auslgeich von Francesco Cosa belohnt. Der Stürmer zirkelte einen Freistoß aus 25 Metern genau ins Kreuzeck. In der 28. Minute musste Naturns-Angreifer Christian Platzer wegen Leistenproblemen vom Feld und wurde durch Philipp Ausserer ersetzt. Dieser fügte sich gleich gut ins Spiel ein und hatte vor der Pause zwei gute Schusschancen, welche aber von Vallagarina-Schlussmann Scali pariert wurden bzw. knapp neben das Tor gingen. Vallagarina kam fast nur durch die wenigen Standards gefährlich vor das Gehäuse von Uli Rungg und so gingen die beiden Mannschaften mit einem 1-1 in die Kabinen.

Die zweite Hälfte begann der SSV druckvoll: Nach wenigen Sekunden scheiterte Philipp Ausserer an Torwart Scali bzw. an der Stange. Bei einer weiteren Chance von halbrechts zirkelte Philipp Ausserer den Ball knapp am langen Eck vorbei (51.). Es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, bis die Führung des SSV fallen würde. Doch es kam anders: Nach einem langen Ball und einem Fehler von Stephan Götsch verwandelte Caselli eiskalt zür wiederholten Führung für die Gäste (54.). Doch die Antwort des SSV folgte promt: Einen langen Einwurf von Stephan Götsch köpfte Florian Pohl zum 2-2 Ausgleich in die Maschen. Das Niveau des Spiels war zwar eher dürftig, dafür war die Spannung umso größer. Der SSV Naturns drängte nun auf die Führung. In der 74. Minute war es dann soweit: Ramon Sanson schlenzte den Ball vom Strafraum unhaltbar in die lange Ecke. Der SSV war erstmals in Führung (3-2). Sanson war es auch, der das 4-2 durch Andreas Manna in der 78. Minute auflegte. Manna versenkte seine Vorlage volley mit seinem schwächeren rechten Fuß über Torwart Scali. Der SSV Naturns vergab infolge noch zwei Riesenchancen auf das fünfte Tor. Doch weder Philipp Ausserer, noch der eingewechselte Daniel Ortler konnten Vallagarina-Torwart Scali im eins gegen eins bezwingen. Und so kam Vallagarina in der 83. Minute nach einem Konter noch zum Anschlusstreffer: Eine Flanke lenkte Armin Rungg ins eigene Tor. Der SSV Naturns brachte den Sieg allerdings über die Zeit und ging somit als verdienter Sieger vom Platz.

Der SSV hält nun bei 19 Punkten und befindet sich momentan auf Rang 5, ist aber punktegleich mit dem Tabellendritten Albiano und dem Tabellenvierten Trient. Gegner Vallagarina bleibt mit 5 Punkten weiterhin Tabellenschlusslicht. Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden aus den letzten vier Spielen reist der SSV Naturns nun guten Mutes am kommenden Sonntag nach St. Andrä zum Duell gegen Plose.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle