Starke Leistung: 0:0 im Ahrntal

01.04.2013
Starke Leistung: 0:0 im Ahrntal
Ein häufiges Mittelfeldduell: Daniel Pföstl gegen Florian Niederkofler
Im ersten Spiel mit Neu-Trainer Engl Grünfelder auf der Bank bot der SSV Naturns eine vor allen Digen kämpferisch und läuferisch starke Darbietung und holte beim Tabellenzweiten verdient einen Punkt.
von Tschiggo aus St. Johann im Ahrntal

Die Aufstellung des SSV Naturns: Uli Rungg, Gregor Hofer (ab. 85. Mathias Kaserer), Matthias Peer, Stephan Götsch, Florian Pohl, Armin Rungg, Felix Peer, Daniel Pföstl, Felix Rungg, Damian Huber (ab 77. Alexander Nischler), Philipp Ausserer (ab 88. Fabian Albrecht)

Der Trainer schickte, auch wegen der Sperren und Ramon Sanson und Jakob Moriggl und dem verletzungsbedingten Ausfall von Francesco Cosa, eine blutjunge Mannschaft aufs Feld. Der Altersdurchschnitt der Anfangsformation betrug 21,1 Jahre. Nach fast zweimonatiger Verletzungspause kehrte Armin Rungg in die Mannschaft zurück und machte, wie die gesamte Abwehr, eine gute und sichere Partie. Dem gesamten Team war die letzthin vermisste Kampfbereitschaft, die Leidenschaft und der Einsatzwille anzusehen, welche es unbedingt bedarf, um in der Oberliga punkten zu können.

Die erste Halbzeit der sehr intensiv und aggressiv geführten Partie war zwar äußerst arm an Torchancen, dennoch aber sehr interessant. Einige Distanzschüsse auf beiden Seiten sorgten kaum für Torgefahr. Das Spielgeschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab, wo sich aber beide Teams nichts schenkten. Die beste Chance zur Führung hatte Matthias Peer in der 41. Minute, als er nach einer tollen Kombination von Philipp Ausserer mit Felix Peer alleine vor Torhüter Psenner an den Ball kam, sich aber zu weit nach rechts fallen ließ und nicht mehr präzise genug abschließen konnte – der Ahrntal-Keeper konnte abwehren.

Im zweiten Durchgang wurden die Ahrntaler etwas besser, da vor allen Dingen ihr Topspieler Florian Niederkofler besser ins Spiel kam. Er brachte einige Male gefährliche Bälle in den SSV-Strafraum, wo Mittelstürmer Philipp Aichner lauerte. In der 57. Minute streifte ein Aichner-Kopfball um Haaresbreite am SSV-Kasten vorbei und in der 67. Minute hielt Uli Rungg einen Schuss von Florian Niederkofler von der Strafraumgrenze. In der 68. Spielminute hatte aber auch der SSV eine gute Chance auf die Führung: Philipp Ausserer flankte scharf zur Mitte, wo Felix Peer in aussichtsreicher Position mit dem Kopf knapp nicht herankam. Danach brachte Thomas Ritsch noch zwei gefährliche Bälle von der rechten Seite in den SSV-Strafraum. Einen davon nahm in der 74. Minute Aichner an. Stephan Götsch konnte den Oberliga-Topskorer aber so stören, dass sein Abschluss zu schwach ausfiel. In den letzten Minuten passierte nicht mehr fiel und das Spiel endete mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Es war ein 0:0 der guten Art. Körperlich sehr intensiv und aggressiv, jedoch äußerst fair war das Match, in welchem der ausgezeichnete Schiedsrichter Capovilla aus Verona nur drei Mal zur gelben Karte greifen musste. Trainer Engl Grünfelder kann mit der Leistung seiner Jungs zufrieden sein und auf dieselbe kann man aufbauen.

Zur Steigerung des Teamgeistes blieb eine 10köpfige SSV-Delegation noch eine Nacht im Ahrntal und feierte zusammen mit den Gastgebern die Osternacht. Zusammenhalt, Geschlossenheit, Leidenschaft und letzter Einsatz für die gelb-blauen Farben wird es benötigen, um in den verbliebenen sieben Spielen die notwendigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Am nächsten Sonntag geht es zu einem Abstiegsendspiel zum ASV Tramin.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle