SSV Naturns feiert Derbysieg auf der Lahn

24.10.2011
SSV Naturns feiert Derbysieg auf der Lahn
Uli Rungg (im Hintergrund) zeigte bei den zahlreichen Standards der Obermaiser seine Klasse
"Schön ist es auf der Lahn zu sein..." Der SSV Naturns gewinnt zum zweiten Mal in Folge auf der Lahn in Meran gegen Obermais mit 1-0.
Die Aufstellung des SSV Naturns:
Ulrich Rungg - Stephan Götsch, Patrick Fliri, Florian Pohl, Armin Rungg - Andreas Manna, Felix Rungg, Jakob Moriggl, Christian Paulmichl, Francesco Cosa (ab 63. Ramon Sanson), Christian Platzer (ab 80. Philipp Ausserer)
Gelb Rote Karte: Patrick Fliri (62.)

von Armin Rungg

Wie schon in der vorigen Saison geht der SSV Naturns auch heuer im Burggräfler-Derby auf der Lahn als Sieger hervor. Durch einen Schuss ins Kreuzeck aus 25 Metern von Francesco Cosa kurz nach der Pause schafft der SSV diesen wichtigen Sieg.

Das Derby begannen beide Mannschaften äußerst nervös. Weder die Gastgeber noch die Gäste wollten einen Fehler machen und konzentrierten sich vor allem auf die Defensive. Die erste Möglichkeit im Spiel hatte der SSV Naturns durch Felix Rungg. Nach Flanke von Armin Rungg konnte die Obermaiser Defensive nicht richtig klären und Felix Rungg kam von der Strafraumgrenze zum Schuss, der aber neben das Tor ging (4.). Viele lange Bälle auf beiden Seiten prägten das Spiel auf dem sich in schlechtem Zustand befindlichen Spielfeld auf der Lahn. Obermais hatte seine erste Chance durch eine Direktabnahme von Höller nach Vorlage von Rainer. Der Ball ging aber über das Tor. In der 23. Minute parierte Uli Rungg zuerst den Schuss von Pamer aus zweiter Reihe, Rainers Nachschuss vom Strafraumeck ging aber übers Tor. Die größte Chance in der ersten Halbzeit hatte aber der SSV Naturns: Nach einem Foul an Christian Platzer an der Strafraumgrenze trat Francesco Cosa an und zirkelte das Leder Richtung Kreuzeck. Obermais-Tormann Platter rettete aber mit einer tollen Parade (38.).

Die zweite Halbzeit begann für den SSV Naturns nach Wunsch: Francesco Cosa holte einen langen Ball gekonnt aus der Luft und vollendete mit einem trockenen Schuss aus 25 Metern ins Kreuzeck zur Führung für Naturns (46.). Das Spiel blieb weiterhin sehr ausgeglichen, bis Naturns plötzlich nur noch mit 10 Mann auf dem Platz stand: Patrick Fliri sah Gelb-Rot nachdem er Obermais-Torwart Platter nach einer Standardsituation beim Abschlag behindert hatte. Eine harte Entscheidung wenn man bedenkt, dass er erst fünf Minuten vorher für ein Foul verwarnt wurde. In Unterzahl zog sich der SSV nun zurück und versuchte die Führung zu verteidigen. Obermais war nun klar überlegen und drängte auf den Ausgleich. Vor allem bei Standardsituationen waren die Blau-Weißen immer wieder gefährlich. Pamer mit einem Kopfball und Finanzi mit einem Freistoß scheiterten aber jeweils an Uli Rungg. Weitere zwei Freistöße von Kiem konnte Uli Rungg durch tolle Paraden ebenfalls entschärfen. In der 85. Minute streifte ein Schuss von Finanzi die Stange. Glück hatte Naturns auch, als ein Freistoß von Kiem auf die Oberkante der Latte ging. In der Nachspielzeit dann die große Chance zur Entscheidung: Philipp Ausserer wurde in die Tiefe geschickt, setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch, scheiterte aber alleine vor Platter (91.) Naturns brachte die Führung über die Zeit und darf sich nach der Enttäuschung vom Mittwoch über wichtige drei Punkte freuen.

Der SSV Naturns liegt nach diesem Sieg in der Tabelle auf Rang 6 und hat 16 Punkte auf seinem Konto. Gegner Obermais ist 9. mit 14 Punkten. Weiter gehts für den SSV Naturns am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen Vallagarina.
SSV Naturns feiert Derbysieg auf der Lahn
Legte bis zu seiner Auswechslung gefühlte 15 Kilometer gegen seinen Ex-Club zurück: Christian Platzer
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle