SSV kassiert erste Niederlage

17.09.2012
SSV kassiert erste Niederlage
Nichts wurde es am Sonntag mit dem ersten Saisonsieg. Stattdessen setzte es gegen Comano in einem äußerst schwachen Spiel eine bittere 0 zu 1 Niederlage. Bitter war aber nicht nur die Niederlage, besonders die drei roten Karten schmerzen sehr.
Aufstellung:

Uli Rungg – Gregor Hofer, Florian Pohl, Armin Rungg, Matthias Peer – Felix Rungg, Damian Huber, Jakob Moriggl, Ramon Sanson (61. Philipp Ausserer)– Felix Peer, Francesco Cosa (58. Elias Tappeiner)

Tor: Mase‘ (53.)

Gelb-Rot: Moriggl bzw. Celia
Rot: Tappeiner, Cosa

Mister Grünfelder konnte auf die zuletzt gesperrten Sanson und Huber, sowie endlich auch wieder auf Stürmer Francesco Cosa setzen. Verzichten musste er jedoch auf die verletzten Köllemann und Pföstl. Daher musste Armin Rungg in die Innenverteidigung rücken und Matthias Peer nahm seinen Platz auf der rechten Abwehrseite ein.

Der SSV startete dieses Mal motiviert und konzentriert in die Partie und versuchte sofort das Kommando zu übernehmen. Der Aufsteiger aus Comano erwies sich jedoch als unangenehmer Gegner und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Dies führte in der ersten Halbzeit dazu, dass sich beide Mannschaften weitestgehend neutralisierten. Chancen waren Mangelware. Einziger Aufreger war eine missglückte Abwehr von Uli Rungg, der den Ball dem Gegenspieler am 16er auf dem Fuß servierte. Doch Kapitän Armin Rungg konnte den Schuss aufs leere Tor noch in letzter Sekunde auf der Linie abwehren. Dies war es aber auch schon in einer höhepunktarmen ersten Halbzeit.

Auch in der zweiten Hälfte wurde das Spiel aber nicht besser: Unsere Mannschaft ging weiter viel  zu zögerlich zu Werke und ein Treffer war nur mehr eine Frage der Zeit. Und so folgte die Strafe auf dem Fuß. In der 53. Minute schlug Comano eine Flanke aus dem Mittelfeld hinter unsere Abwehrreihe. Stürmer Mase‘ nutzte diesen Stellungsfehler, schnappte sich den Ball und überwand Uli mit einem Diagonalschuss ins linke untere Eck. Schon wieder lief unser Team damit einem Rückstand hinterher und erst jetzt wachte man langsam auf. So gab es die größte Ausgleichchance nur vier Minuten später:
Felix „Lipsi“ Rungg dribbelte sich im Strafraum frei und schoss dann zu egoistisch am Tor vorbei, anstatt den Ball seinem besser postierten Mitspieler
zurückzuspielen. In der Folge suchte Naturns nach einer Chance, ernsthafte Möglichkeiten blieben aber aus. Stattdessen erwies man sich erneut als gute
Kartenspieler. In der 69. Minute wurde Jakob Moriggl wegen Protestierens vom Platz gestellt. Und nur fünf Minuten später musste auch der erst kurz zuvor
eingewechselte Elias Tappeiner nach einem Foul am Torwart unter die Dusche. Doch damit nicht genug: In der 80. Minute sah auch noch Francesco Cosa, zu diesem Zeitpunkt bereits ausgewechselt, den roten Karton. Er hatte von der Bank aus zu heftig den Schiedsrichter kritisiert. Mit neun Mann konnte der SSV dann dieses Mal nichts mehr ausrichten und ging am Ende als Verlierer vom Platz.

Wenn der SSV nicht schnellstmöglich die unnötige Kartenflut stoppen kann, dann wird es in den nächsten Spielen ganz schwer zählbares zu holen. Nach vier Spielen verzeichnet man bereits sechs Platzverweise. Elias Tappeiner und Francesco Cosa werden die nächsten zwei Spiele fehlen. Jakob Moriggl muss auf einen Einsatz gegen Bozen 96 verzichten. Zum Tabellenschlusslicht geht es am nächsten Sonntag um 15.30 ins Bozner Drusus-Stadion.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle 
 


 

© 2019 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing