Salurn für den SSV eine Nummer zu groß

28.04.2011
Salurn für den SSV eine Nummer zu groß
Doppeltorschütze Dalpiaz trifft nach wenigen Minuten die Latte
Der SSV Naturns hatte beim gestrigen Abendspiel gegen den ASV Salurn die Chance alles klar zu machen im Abstiegskampf. Doch die Mannschaft von Trainer Cortese war am gestrigen Abend eine Nummer zu groß.
Die Aufstellung des SSV Naturns:
1 Uli Rungg - 5 Stephan Götsch (ab 75. Elias Tappeiner), 2 Armin Rungg, 6 Patrick Fliri, 3 Gregor Hofer (ab 33. Daniel Pföstl) - 7 Ramon Sanson (ab 81. Damian Huber), 4 Peter Mazoll, 8 Felix Rungg, 11 Michael Huber - 10 Peter Mair, 9 Christian Platzer

Bereits nach wenigen Spielminuten zeigte Salurn auf, warum es von vielen zu einer der besten Mannschaften gezählt wird. Eine Flanke von der rechten Seite köpfte Ex-FC Südtirol Spieler Dalpiaz über Uli Rungg aufs Tor. Die Latte rettete aber zunächst. Die ersten Minuten konnte der SSV Naturns aber durchaus mit den Gästen mithalten. Salurn nahm jedoch bis zur Halbzeit das Zepter in die Hand un dominierte den SSV Naturns beinahe nach Belieben. So war es Amofah der auf der rechten Angriffseite wirbelte und eine erste gefährliche Flanke in den Strafraum brachte wo Dalpiaz den Ball alleinstehend mit der Brust über die Torlinie brachte. Auch danach war die Salurner Nummer 10 die entscheidende Figur im Spiel. Die Hintermannschaft konnte einen bereits gewonnenen Ball nicht befreien und so gelang die Kugel zur hängenden Spitze von Salurn. Im Strafraum ließ er zwei Gegenspielern keine Chance den Ball zu gewinnen und zirkelte den Ball unhaltbar für Uli Rungg ins Kreuzeck. Nach dem 0-2 war der SSV Naturns gewillt eine Reaktion zu zeigen. Einige Möglichkeiten hatte der SSV dann auch. So gingen zwei Schüsse von Peter Mazoll über den Kasten bzw. daneben. Peter Mair hatte bei seinem Abschluss aus 20 Metern Pech, dass er seinen Sturmpartner Christian Platzer anschoss.
Nach der Pause waren die Spieler von Engl Grünfelder entschlossener. Salurn ließ aber auch gewähren. Peter Mazoll hatte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die beste Chance. Doch Keeper D'Amate verhinderte mit einer tollen Parade den Anschlusstreffer. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss fiel dann dennoch das 1-2. Nach einer schönen Ballstaffette wurde Peter Mair im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Peter Mazoll sicher. Keine Minute war nach dem Treffer gespielt so vertändelte der SSV Naturns den Ball in der eigenen Hälfte. Uli Rungg wollte den zurückprallenden Ball an der Strafraumlinie erlaufen, hatte jedoch keine Möglichkeit gegen den Salurner Spieler Amofah einzugreifen, welcher die erneute 2 Tore Führung herstellte. Das Spiel war somit entschieden. Der SSV kämpfte jedoch immer noch verbissen, doch Salurn machte den Sack mit Orfanello endgültig zu. Dieser schloss einen Konter alleinstehend vor Keeper Uli Rungg ab. Endstand 1-4. Nach den drei Niederlagen in Folge brennt der Hut in Naturns. Trotzdem hat das Team noch alles in der eigenen Hand. Man befindet sich immer noch 2 Punkte vor dem Abstiegsrang, den momentan Comano inne hat. Am Sonntag erwartet den SSV Naturns das Spiel gegen Bozen 96. Die bereits abgestiegenen aus der Landeshauptstadt haben schon gezeigt, dass sie alles andere als Geschenke verteilen. Mit einem Sieg könnte der Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht werden.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle 
 


 

© 2019 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing