Pokal-Aus nach Elfmeterschießen

04.10.2018
Pokal-Aus nach Elfmeterschießen
Torschütze für den SSV: Luki Platzgummer
Der SSV Naturns ist gegen den ASV Tramin im Italienpokal (d. Landes- u. Oberliga) nach Elfmeterschießen ausgeschieden. Luki Platzgummer sorgte in der 68. Minute per Kopf für die Naturnser Führung, welche Alex Pfitscher 15 Minuten später ausglich.
Aufstellung: Kaufmann, Tarneller, Hofer (61. Gufler), Schwienbacher (66. Bachmann), Mairhofer (46. Peer), Raffeiner, Marcadella, Nischler (46. Mair), Platzgummer, Tribus, Schuler (79. Schöpf).
Nicht eingewechselt: Albrecht, Lo Presti.
Tore: Platzgummer (68.) bzw. Pfitscher (83.)
Gelbe Karte (für Naturns): Tribus.

Spielverlauf: Im ersten Spielabschnitt bekamen die Zuschauer kaum Torchancen zu sehen. Beide Mannschaften tasteten sich ab, und versuchten es meist mit Schüssen aus der Distanz.
In der Halbzeitpause kamen bei Tramin mit Ungureanu, Pfitscher und Dal Piaz gleich drei Stammspieler mit überdurchschnittlichen Qualitäten ins Spiel, und die Partie wurde sofort munterer. Die erste gute Gelegenheit hatte jedoch der SSV mit Tribus: unsere Offensivkraft konnte sich gegen einen Abwehrspieler den Ball erkämpfen, jedoch war sein Heber für den gegnerischen Torwart ein einfacher Fang (48.). Danach hatten die Gäste mit Psenner, der einen akrobatischen Kopfball knapp am langen Pfosten vorbei verlängerte, die Führung im Visier (60.). In der 68. Minute ging Naturns in Führung: Luki Platzgummer stand nach einem Eckball von rechts genau richtig und köpfte gekonnt zum 1-0 ein. Nur fünf Minuten später versuchte der eingewechselte Rabensteiner für die Traminer den Ausgleichstreffer zu erzielen: sein gefühlvoller Schuss aus 20 Metern Entfernung traf die Querlatte und landete im Aus. In der 83. Minute glichen die Gäste aus: nach einer Freistoß-Flanke von links, kam Pfitscher zum Kopfball und erzielte somit das 1-1. In der Nachspielzeit zirkelte Dal Piaz einen Eckball direkt aufs Tor: unser Goalie Kaufmann konnte mit Hilfe der Querlatte den Ball über die Seitenlinie ins Aus lenken. Nach 90 Minuten ging es direkt zum Elfmeterschießen. Die Traminer versenkten all‘ ihre Penalty’s mit Ungureanu, Dal Piaz, Psenner, Pfitscher und Rabensteiner. Für den SSV trafen Marcadella, Schöpf und Gufler vom Punkt. Das Spiel endete 4:6 nach Elfmeterschießen. Der ASV Tramin ist somit eine Runde im Italienpokal weiter.

Die nächste Meisterschaftspartie findet am Sonntag, den 07. Oktober, um 15:30 Uhr statt, wobei die Trentiner Mannschaft Anaune Val di Non aus Cles bei uns zu Gast sein wird.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle