Nur der Sieg zählt: 1-0 gegen Bozen 96

04.03.2013
Nur der Sieg zählt: 1-0 gegen Bozen 96
Spielte nach seiner Rückkehr ins Naturnser Tor zu Null, Uli Rungg
Über drei immens wichtige Punkte darf sich Naturns freuen. Im „Sechs-Punkte-Spiel“ gegen Mit-Abstiegskandidat Bozen 96 genügte ein Tor von Felix Rungg, um sich den fünften Saisonsieg zu sichern.
Die Aufstellung:
Ulrich Rungg - Gregor Hofer, Matthias Peer, Stephan Götsch, Florian Pohl, Damian Huber, Felix Peer (ab 50. Danial Pföstl), Jakob Moriggl, Elias Tappeiner (ab 81. Davide Gruber), Felix Rungg (ab 64. Francesco Cosa), Ramon Sanson

Eines vorweg: Es war kein gutes Spiel, das sich Naturns und Bozen 96 auf dem hervorragend bespielbaren Platz lieferten. Zuviel stand auf dem Spiel, zu groß war die Nervenanspannung in den Köpfen der Spieler.

Während die Gäste in Bestbesetzung antreten konnten, fehlte bei den Hausherren Kapitän Armin Rungg (Fersenprellung), während Torjäger Cosa nach Trainingsrückstand vorerst auf der Bank Platz nahm.

Nach einem verhaltenen Beginn wurde Bozen 96 gefährlich, vor allem offensiv hinterließ die Armenise-Elf einen guten Eindruck. So musste Ulrich Rungg nach einem Umer-Schuss mit den Händen erstmals rettend eingreifen (11.). Auf der anderen Seite legte Huber für den mitgelaufenen Felix Peer auf, der aus guter Position drüber schoss (19.). Wenige Sekunden später war es Sanson, der aus guter Position ebenfalls verzog. Auf der anderen Seite musste erneut Ulrich Rungg für seine Mitspieler in die Bresche springen, nach einem Pressball mit Kabilo wurde das Leder zur Ecke abgewehrt. Vier Minuten später die spielent- scheidende Szene: Nach einem Eckball von Felix Peer kam das Leder zu Götsch, der Felix Rungg bediente, und der ließ Torcasio mit einem trockenen Knaller aus elf Metern keine Abwehrchance.

In Folge verschwand Naturns von der Bildfläche, Bozen 96 zeigte aber nur eine schüchterne Reaktion. Mehr als zwei Perri-Schüsse, die jedes Mal von Ulrich Rungg pariert wurden, schauten nicht heraus (40., 43.).

Die zweite Hälfte war äußerst arm an Höhepunkten. Naturns ließ die Gäste kommen, denen die spielerischen Mittel fehlten, um die Abwehr der Hausherren auszuhebeln. Ein Kopfball von Umer (56.), eine verunglückte Flanke von Mercuri, die sich gefährlich senkte (65.), und ein Freistoß von Umer (74.) waren die letzten Höhepunkte eines zerfahrenen Spiels, in dem es für Naturns nur eines gab: Punkte mitnehmen und abhaken.

Aber wer sagt schon dass der SSV Naturns schön spielen muss um die Klasse zu halten. Solche Siege sind manchmal die schönsten und auch für diese Siege gibt es drei Punkte.
Nur der Sieg zählt: 1-0 gegen Bozen 96
Gregor Hofer (am Ball) bot, wie alle Defensivkräfte, eine starke Leistung
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle 
 


 

© 2019 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing