Meister: Zahlen und Fakten-Cannibals 2014/15

Meister: Zahlen und Fakten-Cannibals 2014/15
Andi Humml und Peter Klotz bei der Meisterpokal Übergabe!
Eine erfolgreiche Saison mit einem Titel und vielen Auszeichnungen für den SSV Naturns.

Meister !! – Anfang März war es, als die Cannibals den Finaltag-Gastgeber HC Prad mit 2:1 nach Penaltyschießen besiegten und mit dem heißersehnten Titel die Heimreise antreten konnten – deshalb lassen wir die perfekte Eishockeysaison nicht ohne Stolz nochmals Revue passieren.
Nach 14 Vorrundenspiele souverän auf Platz 1 (11 Siege, 1 Sieg nach Penalty und 2 Niederlagen nach Penalty) so lautete die Bilanz der Mannen um Coach Allneider Walter nach der Regular-Season. Mit 12 Punkte Vorsprung auf HC Power Bulldogs und 69 geschossenen Toren (34 Gegentore) ging es in die Playoffs.
Das kongeniale Sturmduo Simon Allneider (15 Tore und 10 Assist) und Florian Kirchler (11 Tore und 8 Assist) führte gemeinsam souverän die Punkteliste an, während das Torhütergespann Mario Pellegrina und Michael Egger die beste Defensive der Meisterschaft stellte.
Der beste Angriff und die beste Abwehr der Liga war für die fünfte Jahreszeit bereit. Dort wurde der HC Falchi Boscochiesanuova in drei Spielen (Best-of-Five) besiegt. Während das erste Viertelfinalspiel mit 5:0 am grünen Tisch für die Cannibals gewertet wurde, siegten die Naturnser in den folgenden Spielen deutlicher als das Ergebnis vermuten lässt (4:3 und 4:2).
Im Halbfinale erwartete den Cannibals der Titelverteidiger der vergangenen beiden Jahre, der HC Gardena Bulls Queens. In vier Spielen konnten die gelb-blauen Kufencracks den Finaleinzug perfekt machen. Nach der souveränen Vorstellung im ersten Spiel (4:1 Sieg), gaben die Cannibals im zweiten Spiel in den Schlussminuten das Spiel aus der Hand und mussten sich mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Im dritten Spiel gewannen die Cannibals zu Hause mit 5:3 und verwerteten im vierten Spiel dank einer starken kämpferischen Leistung (2:1 Sieg) den ersten Matchball zum Finaleinzug.
Im Finale konnte der Dauerrivale aus Prad bereits zum dritten Mal in Folge hinter sich gelassen werden. Vor zwei Jahren schnappten sich die Cannibals im kleinen Finale die Bronzemedaille, während im letzten Jahr die Obervinschger im entscheidenden fünften Halbfinalspiel mit 2:0 besiegt wurden.
Die Episoden der diesjährigen Meisterschaft gehen sicherlich in die Naturnser Eishockeygeschichte ein. 20 Jahre nach dem letzten Meistertitel war es ausgerechnet „Spaßvogel“ Fabian Lamprecht, der im 20. Penalty des Abends die Cannibals zum Titel schoss.
In den 8 Playoff-Spielen konnten die Cannibals 22 Tore bejubeln, während Super-Mario Pellegrina lediglich 14 Gegentreffer hinnehmen musste. Das Ass im Ärmel waren in den Playoff’s sicherlich die Special Teams – während das Unterzahlspiel nahtlos funktionierte, konnten 8 (!!) Treffer in Powerplay erzielt werden - 2 Treffer sogar in Unterzahl.
Simon Allneider (5 Tore und 3 Assist) und Florian Kirchler (5 Tore und 2 Assist) waren auch in den Playoffs wichtige Stützen einer kompakten, gut arbeitenden Offensive, während vor dem eigenen Gehäuse die Wasserverdränger vom Dienst - Andreas Palla (2 Tore und 4 Assist), Daniel Told (1 Tor und 3 Assist), Defensivspezialist Daniel Schwellensattl (2 Assist) , Abwehrterrier Harald Huber und Abwehrhühne Philipp Klotzner für Ordnung sorgten.
„Offense wins games, defensr wins championships“ diese Weisheit unterstreicht die Wichtigkeit der Defensive und letzthin ist das entscheidende Schlusssatz dieser erfolgreichen Saison – in den Playoffs konnte „Super-Mario“ Pellegrina nochmals eine Schippe zulegen und war mit 9 Paraden im Penaltyschießen neben Goldtorschütze Fabian Lamprecht zu Recht der gefeierte Titelheld.
Mit diesen positiven Gefühlen verabschieden wir uns in die Sommerpause und sagen „Danke“ für zahlreiche schöne Augenblicke am Naturnser Sportplatz !!
PS: „Angelo“ mit Jungs – Jetzt seit ihr dran!
Wake me up when september ends !!

Meister: Zahlen und Fakten-Cannibals 2014/15
Simon Allneider Topscorer mit 25 Punkten
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Stegen 19 39
2 Bruneck 19 36
3 Ahrntal 19 36
4 SSV Naturns 19 34
5 Terlan 19 32
6 Milland 19 30
7 Schenna 19 29
8 Partschins 19 28
9 Weinstrasse Süd 19 26
10 Latsch 19 26
11 Passeier 19 21
12 Natz 19 21
13 Albeins 19 19
14 Voran Leifers 19 18
15 Freienfeld 19 15
16 Eppan 19 5
 Gesamttabelle 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 St. Georgen 2 6
2 SSV Naturns 2 3
3 Albeins 2 0
 Gesamttabelle 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 St. Martin Moos i.P. 1 3
2 SSV Naturns 1 0
 Gesamttabelle