Immer weiter in Richtung Finale - Serie steht 2:1

Immer weiter in Richtung Finale - Serie steht 2:1
Im letzten Spiel noch Capitano und gestern Torschütze zum Empty Net 5:3
Cannibals siegen erneut in der Meranarena gegen die Bulls aus Gröden 5:3

Der SSV Naturns Blue Cannibals besiegte im gestrigen 3. Halbfinalspiel (Best-of-Five-Serie) in einem hartumkämpften Match den HC Gardena Bulls Queens mit 5:3 Toren und kann mit einem weiteren Sieg, am kommenden Sonntag (01.03.2015 um 18:30 Uhr in Wolkenstein) den Finaleinzug perfekt machen.

Den Naturnser Kufencracks stotterte anfangs der Motor, während die Grödner immer wieder Druck auf das Gehäuse des starken SSV Goalie Mario Pellegrina aufbauten. Kurz vor Ende des ersten Drittels waren die Cannibals im Powerplay jedoch zweimal hellwach – In einer 5 gegen 3 Überzahlsituation spielte Andreas Palla auf Allrounder Fabian Lamprecht, der mit einem satten Schuss den gegnerischen Torhüter keine Chance ließ. Nur wenige Sekunden später konnten die Cannibals den Spielstand auf 2:0 erhöhen. Den mittlerweile zu viert agierenden Grödnern konnte Topskorer Simon Allneider nach Vorlage von Daniel Told mit etwas Puckglück enteilen und die Hartgummischeibe ins Tor unterbringen.

Mit dieser schmeichelhaften 2:0 Führung ging es ins Mitteldrittel und es sollte noch besser kommen: Fabian Lamprecht spielte auf den von der Strafbank zurückkommenden Emmanuel Barbera, der sich nicht zweimal bitten ließ und den Puck vor dem Grödner Goalie unter die Latte hämmerte – Spielstand 3:0.
Wie im zweiten Spiel in Gröden, kämpften die Bulls Queens verbittert um jede Scheibe und konnte nach einem Abstimmungsfehler in der Cannibals-Defensive den 1:3 Anschlusstreffer erzielen. Nur wenige Spielminuten später stand es plötzlich 2:3 aus Sicht des Titelverteidigers – Werner Delazer ließ SSV Goalie Mario Pellegrina keine Abwehrchance.

Im Schlussdrittel konnten sich die Mannen um Coach Allneider Walter wieder fangen – abermals in Überzahl zog Daniel Told von der Mittellinie ab und der verdutzte gegnerische Torwart lenkte sich die Scheibe unglücklich ins eigene Gehäuse.
Die Grödner suchten ihr Heil in der Offensive und konnten auf 3:4 verkürzen – die gelb-blauen Naturnser konnten ihrerseits drei Topchancen nicht verwerten, sodass es bis zum Schluss spannend blieb. 20 Sekunden vor Schluss erlöste Marco Boriero mit einem Schuss ins leere Tor (Torhüter hatte für einen 6. Feldspieler Platz gemacht) die zahlreichen, treuen SSV Anhänger auf der Tribüne.
Am Sonntag, 01.03.2015 um 18:30 Uhr steigt in Wolkenstein das 4. Halbfinalspiel. Mit einem Sieg können die Cannibals den Finaleinzug perfekt machen – es gilt kühlen Kopf zu bewahren und nicht zu weit nach vorne schauen, denn jedes Spiel beginnt bekanntlich bei 0:0.

Der Bart darf (soll) noch wachsen !!
Let’s go Cannibals

 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle 
 


 

© 2019 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing