Halbzeitbilanz Handball Saison 2016/2017

01.03.2017
Halbzeitbilanz Handball Saison 2016/2017
Spielertrainer Felix Christanell in Aktion
Serie B Meister zieht erste Bilanz. Nach dem Gewinn der Serie B Meisterschaft im vergangenen Jahr waren die Erwartungshaltungen bei den Handball-Yetis des SSV Naturns Raiffeisen groß. Mit voller Motivation ging man im Prokulus-Dorf auch das neue Projekt der Youngyetis in der U14 Bubenmeisterschaft an, während ein anderes erfolgreiches Kapitel zwischenzeitlich geschlossen wurde.
Im letzten Jahr konnte die 1. Mannschaft der Yetis den 3. Platz in der regionalen Serie B Meisterschaft ergattern. Sie mussten sich lediglich den aufstrebenden U20-Teams der Südtiroler Handballmetropolen Brixen und Meran geschlagen geben. Da diese aber außerhalb der Wertung spielten, holten sich die Naturnser rund um Spielertrainer Felix Christanell verdient erstmals den Meistertitel der Serie B.

Somit starteten die Gelb-Blauen als Mitfavorit in die Saison 2016/17. Die Halbzeitbilanz zeigte aber, dass sich die anderen Mannschaften mittlerweile auf die Spieltaktik der Naturnser sehr gut eingestellt haben. Bisher stehen den zwei Siegen auch zwei Niederlagen gegenüber – was graues Mittelfeld bedeutet.
Nichtsdestotrotz ist die Truppe hochmotiviert in die Rückrunde gestartet und strebt eine Aufholjagd an.

Im Jugendbereich hat die Sektionsleitung eine neues Kapitel aufgeschlagen: Erstmal wurde in dieser Saison wieder ein U14 Bubenteam auf Punktejagd geschickt. Erwartungsgemäß stellt sich der Meisterschaftsverlauf als schwierig heraus, da die anderen Mannschaften einen teils deutlichen Entwicklungsvorsprung aufweisen. Im Laufe der Hinrunde bewiesen die Youngyetis aber, dass in ihnen Potenzial steckt und beim letzten Spiel wäre fast der erste Heimsieg gelungen. In einer nervenaufreibenden Partie mussten sich die jungen Naturnser erst in der Schlussminuten den Gästen aus Bondone mit 23:24 geschlagen geben.

Die SSV-Mädels, die im letzten Jahr mit ihrem Jugendcoach Martin Cainelli für Furore gesorgt haben, laufen in diesem Jahr in den Dressen des Partnervereins SC Algund auf und machen dort eine sehr gute Figur.

Bei den Minis herrscht derweil ein großer Ansturm. Unter der fachkundigen Leitung von Trainer Werner Pixner wird in der Halle der Mittelschule Naturns zweimal intensiv geübt und das Erlernte konnte schon bei einige VSS-Turnieren unter Beweis gestellt werden.

Der Sektionsleiter Zeno Christanell bedankt sich bei allen Zuschauern, Fans, Eltern und Gönnern für die Unterstützung in der ersten Saisonhälfte und freut sich auf viele weitere spannende Spiele in der „Yetihölle Nord Mittelschule Naturns“.

Die nächsten Heimspiele der Handball-Yetis des SSV Naturns/Raiffeisen:
Fr, 03.02.2017 - 20.00 Uhr - Serie B/U20: SSV Naturns - GS Mezzocorona
Mi, 08.02.2017 - 19.00 Uhr - U14 männlich: SSV Naturns - Handball Eppan
Di, 14.02.2017 - 18.00 Uhr- U-14 männlich: SSV Naturns - GS Mezzocorona
Fr, 17.02.2017 - 20.00 Uhr - Serie B/U20: SSV Naturns - ASD Handball Meran
Sa, 18.03.2017 - 15.30 Uhr - U14 männlich: SSV Naturns - SSV Taufers
Mi, 22.03.2017 - 19.00 Uhr - U-14 männlich: SSV Naturns - SSV Brixen
Sa, 22.04.2017 - 15.30 Uhr - U-14 männlich: SSV Naturns - Pallamano Rovereto

Laufende Infos auf Facebook: SSV Naturns Handball


Bilder:

1. SSV Naturns Raiffeisen Sektion Handball – Serie B Team der Yetis mit Meisterpokal 2015/16: links außen stehend Jugendkoordinator Werner Pixner, rechts außen stehend Sektionsleiter Zeno Christanell, rechts außen kniend Spielertrainer Felix Christanell.

2. Nach dem Gewinn des Serie B Titels in der vergangenen Saison müssen die Naturnser Handballer in der aktuellen Spielzeit nun eine Aufholjagd hinlegen, um den Erwartungen gerecht zu werden.
Halbzeitbilanz Handball Saison 2016/2017
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle