Gelungene Podiumsdiskussion zur Fußballkultur

18.06.2018
Gelungene Podiumsdiskussion zur Fußballkultur
Luis Pföstl wird in der kommenden Saison nicht mehr Sektionsleiter im SSV sein
Es war eine gewagte Aktion, offen über die Naturnser Fußballkultur, sprich über den Umgang miteinander, mit Gegnern und Schiedsrichtern und generell über die Erwartungshaltung an den SSV zu diskutieren. Dass konstruktiv und fair debattiert wurde, kann genauso als Erfolg gewertet werden, wie auch die Tatsache, dass die handelnden Personen gestärkt aus dem Abend gehen können.
Die Podiumsdiskussion war die Umsetzung einer Maßnahme aus der Aufarbeitung der Beleidigungen gegenüber eines Linienrichters im Spiel gegen Virtus Bozen vom 2. April und dessen Folgen. Die transparente Darlegung der Fakten und die durch den Verein gezogenen Lehren aus den Vorkommnissen stellen den ersten Teil der Diskussion dar. Der Abend wurde professionell von Zeno Christanell moderiert.

Zuvor gab es ein sehr passendes Impulsreferat zum Thema „Fußball: Freude, Emotion, Leidenschaft. Wo ist die Grenze?“ des Meraner Psychologen und Mentalcoachs mit Erfahrung als Fußballtrainer Dr. Gabriele Ghirardello. Er versuchte darzulegen, wie auf dem Sportplatz die Grenze von verbalen Äußerungen vorschoben wird. Was im normalen Leben nicht salonfähig ist, gehört in Fußballkreisen an die Tagesordnung und die Hemmschwelle für bestimmte Wortlaute ist auf und neben dem grünen Rasen deutlich nach unten verschoben, meint Ghiraradello.

Nach generellen Stellungnahmen von Bürgermeister Andreas Heidegger, Sportreferentin Astrid Pichler und SSV-Präsident Dietmar Hofer kam die Diskussion ins Rollen und auch aus dem 60 Personen umfassenden Publikum wurde kräftig mitdiskutiert. Der scheidende Sektionsleiter Luis Pfoste brachte einige interessante Aspekte zur Aufarbeitung der Vorkommnisse vom 2. April.

Zum Thema Erwartungshaltung kamen dann auch viele Inputs. So sprachen Gregor Hofer und Gustav Grünfelder von ihrer Wahrnehmung als Spieler bzw. Trainer auf dem Platz von bestimmten Äußerungen einiger Fans von der Tribüne. Lukas Kuppelwieser, als Vertreter der Fans, sprach der Mannschaft und dem Verein volle Solidarität aus. Leider hat sich keiner der großen Kritiker unter den Fans der Diskussion gestellt, meint auch er. Lukas Spechtenhauser erinnerte als Vertreter der Eltern und Sponsoren an die Vorbildfunktion, welche die Spieler der ersten Mannschaft für die Jugendspieler hätten.

Auf die Frage nach der zukünftigen Ausrichtung und Zielsetzung des Vereins, antwortete Vorstandsmitglied Günther Pfoste relativ pragmatisch damit, dass man die Linie der letzten Jahre fortsetzen will. Er würde sich weniger Druck und mehr Anerkennung der Leistungen erwarten, denn schließlich spielt der SSV seit 28 Jahren zwischen Ober- und Landesliga und in der kommenden Saison in der achten der letzten neun Saisonen in der höchsten regionalen Spielklasse.

Bleibt zu hoffen, dass die Diskussion ein klein wenig dazu beitragen kann, das große Interesse am Naturnser Fußball in positive Energie für Spieler, Trainer und Funktionäre umzuwandeln. Abschließend wurde Luis Pföstl für seine sechsjährige Tätigkeit als Sektionsleiter gedankt; er wird mit 30. Juni sein Amt niederlegen.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Obermais 0 0
2 Brixen 0 0
3 Comano Terme 0 0
4 Eppan 0 0
5 Rotaliana 0 0
6 SSV Naturns 0 0
7 Tramin 0 0
8 Dro 0 0
9 Calciochiese 0 0
10 Lana 0 0
11 Lavis 0 0
12 Arco 1895 0 0
13 Anaune Val di Non 0 0
14 St. Pauls 0 0
15 St. Martin Moos i.P. 0 0
16 Vipo Trento 0 0
 Gesamttabelle 
 


 

© 2018 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing