Erster Auswärtssieg: 2:1 in Brixen

04.11.2012
Erster Auswärtssieg: 2:1 in Brixen
Die zwei "Glücklichen" nach dem ersten Tor: Felix Peer ( links) und Felix Rungg (rechts)
Nach vier Mal 1:1 ging der SSV Naturns heute auswärts das erste Mal in dieser Saison als Sieger vom Platz. Und das beim SSV Brixen, welcher als eines der stärksten Teams der Liga gilt. Umso wertvoller erscheinen diese 3 Punkte, da sie den SSV doch wieder ins dicht gestaffelte Mittelfeld der Oberliga hieven.
von Tschiggo aus Brixen

Die Aufstellung des SSV Naturns:
Uli Rungg – Gregor Hofer, Stephan Götsch, Florian Pohl (ab 81. Hannes Köllemann), Armin Rungg – Felix Peer (ab 38. Philipp Ausserer), Daniel Pföstl, Damian Huber, Felix Rungg, Matthias Peer – Francesco Cosa (ab 75. Ramon Sanson)

Tore. 0:1 Felix Rungg (16.), 0:2 Eigentor Prossliner (57.), 1:2 Bovolenta (69.)

Gelb-rote Karte: Gregor Hofer (87.)

Das Spiel auf dem Kunstrasenplatz am Brixner Jugendhort begannen unsere Jungs sehr engagiert und waren von Beginn an die bessere Mannschaft. Die Brixner waren ungewohnt unsicher und machten viele Fehler im Spielaufbau. In der 16. Minute fiel bereits der Führungstreffer für die Gelb-blauen: Felix Peer brachte von der linken Seite eine Flanke zur Mitte, wo Felix Rungg den Ball im Strafraum annahm und aus zirka 12 Metern Torhüter Knoflach bezwang. Danach spielte unser Team weiter munter nach vorne und dominierte den Gegner. Die Brixner kamen erst gegen Ende des ersten Durchgangs besser auf, wurden aber kaum gefährlich. Und wenn sie mal vor dem Tor von Uli Rungg auftauchten, waren die Abwehr und der Keeper stets zur Stelle.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs versuchten die Gastgeber vermehrt auf den Ausgleich zu drängen. Die Vorentscheidung fiel jedoch auf der Gegenseite: Prossliner spielte in der 57. Minute einen Rückpass auf Torhüter Knoflach, welcher den Ball beim Versuch des Befreiungsschlages nur mit der Sohle streifte und das runde Leder so den Weg ins Brixner Tor fand. Nach dieser gütigen Mithilfe der Gastgeber hätte Damian Huber, nach einer schönen Kombination über Mattias Peer und Francesco Cosa den dritten Treffer für den SSV erzielen können (61.). In der 64. Minute brach Philipp Ausserer auf der linken Seite durch, seinen Schuss parierte der Brixner Keeper. Gregor Hofer hatte in der 63. Minute noch Glück als ein elfmeterwürdiges Foul und die dafür folgende rote Karte wegen einer vom Linienrichter angezeigten, vorangegangen, Abseitsposition eines Brixner Stürmers nicht zum Tragen kam. Wenige Minuten später nahm dann aber der kurz zuvor eingewechselte Andrea Bovolenta ein Geschenk des Naturnser Verteidigers, welcher ihm den Ball durch einen Querschläger im Strafraum servierte, an und erzielte den Anschlusstreffer (69.). In der Schlussphase drängten die Brixner zwar auf den Ausgleich, kamen aber kaum zu guten Möglichkeiten. So blieb es beim verdienten ersten Auswärtssieg der Naturnser, welche dadurch auch den heutigen Gegner in der Tabelle überholen konnten.

In der äußerst fairen und von Schiri Franco Bindi aus Bozen gut geleiteten Partie gab es leider drei unglückliche Zwischenfälle, wobei drei Spieler ins Brixner Krankenhaus gebracht werden mussten. Brixen-Stürmer Christian Vecchio verletzte sich in der 23. Minute schwer am Knie (Diagnose Kreuz- und Seitenbandriss), Felix Peer musste nach einem Foul mit einer starken Leistenprellung vom Feld und ins Spital und Fiechter brach sich nach einem Zusammenprall mit Uli Rungg eine Rippe. Wir wünschen allen Spielern eine gute und schnelle Genesung!
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle 
 


 

© 2019 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing