Endlich ein Sieg: 2:0 gegen den SSV Brixen

09.03.2014
Endlich ein Sieg: 2:0 gegen den SSV Brixen
Ramiro Lago fällt und der Schiri pfeift Elfmeter
Unser Team stand nach nur einem eroberten Punkt in der Rückrunde im heutigen Spiel gegen den SSV Brixen bereits mit dem Rücken zur Wand. Doch die Mannschaft zeigte Reaktion und besiegte die Gasser-Elf verdient mit 2:0.
von Tschiggo

Die Aufstellung des SSV Naturns: Alex Paulmichl, Armin Rungg, Gregor Hofer, Stephan Götsch, Florian Pohl (ab 76. Alexander Pohl), Matthias Peer, Damian Huber, Ramon Sanson (ab 83. Elias Tappeiner), Ramiro Lago, Matthias Bacher (ab 93. Alexander Nischler), Felix Peer

Tore: 1:0 Armin Rungg (69.), 2:0 Matthias Bacher (88.)

In einer intensiven und ausgeglichenen Partie waren zunächst Torraumszenen Mangelware. Florian Pohl verfehlte mit einem Freistoß-Hammer aus 30 Metern in der 17. Minute das Ziel nur knapp. Brixen wurde in der 26. Minute durch einen Prossliner-Freistoß aus großer Distanz gefährlich: Alex Paulmichl, der heute den gesperrten Uli Rungg sehr gut vertrat, lenkte den Ball über die Latte. Eine Minute später verzog Seeber einen Schuss nur knapp. In der 28. Minute parierte dann Knoflach einen Bacher-Schuss von der Strafraumgrenze sicher.

Brixen war immer wieder nach Standards gefährlich, so endete eine Ecke von Martin Ritsch am Außenpfosten (36.) und Prossliner verzog einen Freistoß aus 22 Metern nur knapp (37.). In der 38. Spielminute holte dann Priller den durchgebrochenen Ramiro Lago im Strafraum von den Beinen: der gute Schiri Matteo Paggiola aus Legnago pfiff Elfmeter und zeigte dem Brixner Spieler die rote Karte. Armin Rungg scheiterte vom Punkt an Keeper Knoflach. In der 43. Minute vergab dann der SSV-Sturm noch leichtfertig eine gute Kontermöglichkeit: Ramon Sanson spielte in aussichtsreicher Position einen schlampigen Pass.

Im zweiten Durchgang war der SSV Brixen trotz Unterzahl lange Zeit tonangebend. Martin Ritsch (51. und 57. Minute) und Lorenzi (56.) vergaben gute Chancen auf die Gästeführung. Für Naturns vergab Lago in der 54. Minute eine gute Möglichkeit.

Ab der Mitte der zweiten Hälfte wurden die Gelb-blauen dann wieder besser und drängten auf den Siegtreffer. Ramiro Lago tankte sich in der 69. Minute auf der linken Seite durch und spielte auf Armin Rungg, der den Ball annahm und mit einem Flachschuss im Kasten der Brixner versenkte. Brixen war zu keiner Reaktion mehr fähig und fiel nur durch eine rüde Attacke von Vecchio an Torhüter Paulmichl auf (80.). In der 88. Minute sorgte dann Matthias Bacher für die Entscheidung. Der SSV-Stürmer entwischte der Gästeabwehr nach einem Befreiungsschlag und schob den Ball an Knoflach vorbei in die Maschen.

Mit diesem Sieg hält der SSV Naturns Anschluss an die Nichtabstiegsplätze und tankt vor allen Dingen Selbstvertrauen. Am kommenden Sonntag steht ein weiteres „Endspiel“ an: der SSV reist zu Alense, das in der Tabelle um fünf Punkte besser klassiert ist und momentan den letzten sicheren Platz in der Rangliste einnimmt, denn man muss heuer wieder damit rechnen, dass in der Oberliga vier Teams absteigen müssen.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle