Ein guter Punkt: 0:0 bei St. Georgen

16.02.2014
Ein guter Punkt: 0:0 bei St. Georgen
Felix Peer (am Boden) wurde öfters hart in die Mangel genommen
Bravo Jungs und bravo Engl! Eine mit Juniorenspieler gespickte SSV-Elf holt gegen den Serie D-Absteiger ASC St. Georgen auswärts einen Punkt. Mit tollem Einsatz und großer Kampf- und Laufbereitschaft wehrt sich die jüngste SSV-Mannschaft aller Zeiten ausgezeichnet gegen den hoch dotierten Gegner.
von Tschiggo aus Bruneck/Schulsportplatz

Die Aufstellung des SSV Naturns:
Uli Rungg, Armin Rungg, Gregor Hofer, Damian Huber (ab 91. Tobias Müller), Florian Pohl, Matthias Peer, Thomas Nischler (ab 88. Ivan Lamprecht), Jonas Tumler, Ramiro Lago, Alexander Nischler, Felix Peer (ab 80. Daniel Hofer)

Unser Trainer Engl Grünfelder musste die Mannschaft erneut umstellen und vor allen Dingen die neu formierte Abwehrkette machte ihre Sache sehr gut. Der erstmals als Innenverteidiger aufgebotene Matthias Peer spielte auf dieser Position sehr souverän und als rechter Außenverteidiger feierte Jonas Tumler sein Debüt in der Startelf; auch er bot eine tadellose Leistung. Mit Damian Huber und Thomas Nischler im Mittelfeld, sowie Alexander Nischler im Sturm wurde das Quintett der Jugendspieler vervollständigt. Chef im zentralen Mittelfeld war dieses Mal Kapitän Armin Rungg.

Das Spiel war insgesamt arm an Torraumszenen und beide Mannschaften neutralisierten sich meist gegenseitig im Mittelfeld. In der 19. Minute feuerte der Jergina Leo Brugger einen strammen Schuss aus 20 Metern ab, den Uli Rungg bravourös parierte. Danach wurde der SSV besser und hatte in der 28. Spielminute seinerseits eine große Chance zur Führung: Ramiro Lago zirkelte einen Freistoß in den Strafraum, den Florian Pohl übernahm; Torhüter Pasquazzo konnte mit den Fingerspitzen abwehren und auch den Nachschuss von Felix Peer rettete der St. Georgen-Schlussmann zur Ecke.

Im zweiten Durchgang passierte wiederum lange Zeit recht wenig vor beiden Toren. In der 71. Minute tauchte dann jedoch Philipp Schwingshackl nach einem Lochpass alleine vor Uli Rungg auf, doch auch in dieser Situation rettete der SSV-Goalie mit einem tollen Reflex. In der Schlussphase drückten unsere Jungs noch ganz frech auf den Siegtreffer. In der 88. Spielminute verzog Ramiro Lago einen Schuss von der Strafraumgrenze nur knapp und in der 90. Minute brannte es nach einem Lamprecht-Eckball lichterloh im Jergina-Strafraum; am Ende eines Getümmels konnte ein Verteidiger auf der Linie klären und den Ball wegschlagen. Somit blieb es beim torlosen Unentschieden.

Bemerkenswert ist der Mut unseres Trainers Engl Grünfelder und sein grenzenloses Vertrauen in unsere Jugendspieler. Während Starcoach Patrizio Morini bei St. Georgen für die letzten 20 Spielminuten den 38jährigen Berndt Mair ins Spiel brachte (er wirkt nicht mehr ganz austrainiert), wechselte unser Mister in der Schlussphase mit Daniel Hofer, Ivan Lamprecht und Tobias Müller die Jugendspieler Nummer sechs, sieben und acht ein. Am Ende stand ein Naturnser Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 20,7 Jahren auf dem Platz – sensationell!

Dieser Punktgewinn und vor allen Dingen wie er zustande kam, ist nicht hoch genug einzuschätzen. Die meisten Fußballexperten in und um Naturns gaben keinen Pfifferling auf dieses Team, doch unsere Jungs haben bewiesen, was man mit Leidenschaft und Herzblut im Fußball erreichen kann! Chapeau!
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle