Die Cannibals gehen im Prader Regen baden...

Die Cannibals gehen im Prader Regen baden...
Nicht nur das Feld wurde Nass, auch unser Haudegen der Pez!
Erste Saisonniederlage für den SSV in der regulären Spielzeit
Schwierige Spielbedingungen durch starken Regen waren sicherlich nicht ganz unschuldig, daß der Höhenflug vom SSV Naturns Blue Cannibals am vergangen Samstag gestoppt wurde. Nach drei Auswärtssiegen in Serie bezogen die Mannen um Kapitän Andreas Humml eine klare 1:6 Niederlage beim Titelaspiranten aus Prad. Der ASV Prad siegte völlig verdient und zeigte unseren Cracks, dass der Weg zum Titel nur über die Obervinschger führen wird.
Der Naturnser Kampfmannschaft fehlte nahezu die gesamte Verteidigung (Andreas Palla (gesperrt), Manuel Messner, Robert Thaler und Philipp Klotzner) und musste im Angriff Dave „Borrelli“ Stricker als auch Ulli „Greyhound“ Perkmann vorgeben.
Dennoch gibt es im Lager der Untervinschger auch Positives zu berichten. Urgestein, Kassier sowie „Seele des Vereins“, Peter Klotz beging im schwierigen Auswärtsspiel an der Seite von Daniel Told sein erstes Saisonspiel.
Philip Schwienbacher wurde von Coach Walter Allneider vom Sturm in die Abwehr beordert und bildete mit Harald „Tyson“ Huber die zweite Verteidigungslinie.
Dabei merkte man dem Spiel die personellen Änderungen zunächst nicht an. Die Cannibals standen gut auf schwierigem Terrain (der Eisplatz wurde mit Fortdauer des Spiels immer unbespielbarer) und konnten das erste Drittel ausgeglichen gestalten. Zwar ging die Heimmannschaft einigermaßen glücklich in Führung. Doch die Cannibals ließen sich davon nicht beirren und schafften postwendend den Ausgleich. Eine saubere Puckstafette trieb Luca „Abo“ Abolis zur Spitze und passte punktgenau auf den im Slot platzierten Oliver „Teacher“ Defatsch, der eiskalt vollendete. Der SSV war nun wieder mittendrin statt nur dabei. Mit 1:1 ging es in die erste Drittelpause und der Eisplatz wurde neu präpiert.
Allen Versuchen des Eismeisters zum Trotz war der Platz mit Beginn des 2.Drittels an der äußersten Grenze der Unbespielbarkeit. Die Cannibals kamen sehr spielfreudig aus der Kabine und konnten die ersten Minuten des 2.Drittels klar für sich verbuchen. Der ASV Prad kann sich bei vielerlei bedanken, dass er in dieser Phase des Spiels nicht in Rückstand geraten ist. Simon Allneider lief allein auf den gegnerischen Tormann zu und konnte nur noch vom völlig aufgeweichten Eis bzw. einer grossen Pfütze vor dem Prader Tor, die den Puck „schluckte“ und somit auch den Torschuß verhinderte, gestoppt werden. Darüber hinaus scheiterten mehrere Cannibals mit ihren Abschlüssen am starken Goalie aus Prad, so etwa auch der führende der Torschützenliste „King“ Kirchler. Und so kam es wie es kommen musste: Prad traf mit einem Entlastungsangriff zum 2:1 und setzte bald das 3:1 nach. Das Momentum lag nun eindeutig auf Seiten der Obervinschger. Der SSV fand kein probates Mittel gegen den sicher und geordnet stehenden Gegner. Spätestens hier machte sich das Fehlen der vielen Leistungsträger bemerkbar.
Als ein Prader Stürmer gegen Ende des 2.Drittels alleine auf Goalie „Magic Michi“ zulief konnte er nur noch mit einem Foul gestoppt werden. Der von Schiedsrichter Romeo Manfroi verhängte Penalty wurde zugegebenermaßen klasse verwandelt und so ging es mit dem für die Cannibals ernüchternden Ergebnis von 1:4 in die zweite Drittelpause.
Coach „Ali“ Allneider versuchte nun noch einmal alle Reserven zu mobilisieren. Doch die Mannschaft aus Prad spielt auf eigenem Eis und vor eigenem Publikum (über 80 Zuschauer) den Stiefel zu Ende und konnte das Ergebnis gar noch auf 1:6 hochschrauben. Der SSV kämpfte bis zum Ende, musste an diesem Tage aber die schlussendliche Überlegenheit des Gegners anerkennen und ohne Punkte die Heimreise antreten.
Es bleibt die Erkenntnis, dass der letztjährige Finalist ASV Prad auch in diesem Jahr einer der Kandidaten auf den Titel sein wird. Allerdings werden auch sie sich erst in Naturns beweisen müssen. Die Cannibals treten diesen Freitag eine vorerst letzte Auswärtsfahrt nach Pinè an. Dann folgen im Wochenrythmus mehrere Heimspiele am Naturnser Eisplatz, der ende November endlich in Betrieb genommen werden darf, vor dann hoffentlich zahlreichem Publikum!
Die Cannibals freuen sich über das letzthin von mehreren Seiten geäußerte Interesse am Hockeygeschehen in Naturns und möchte sich an dieser Stelle herzlich bei allen bedanken, die regelmäßig und hoffentlich oftmals auch mit einem Schmunzeln diese Spielberichte lesen.
Es grüßen nach wie vor von der Tabellenspitze die Mannen des SSV Naturns Blue Cannibals Hockey!
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Mittwoch, 20.03.2019 - 20:00 Uhr St. Martin Moos i.P. : SSV Naturns
-:-
Junioren Spg - Sa, 23.03.2019 - 17:30 Uhr
-:- FC Meran : SSV Naturns SpG
A-Jugend Spg - Sa, 23.03.2019 - 15:00 Uhr
-:- Algund : SSV Naturns SpG
B-Jugend Spg - So, 31.03.2019 - 10:30 Uhr
-:- SSV Naturns SpG : Virtus Bozen
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 22 45
2 Dro 22 44
3 Rotaliana 22 42
4 Obermais 22 40
5 Brixen 22 37
6 Lana 22 36
7 Tramin 22 34
8 St. Martin Moos i.P. 22 33
9 Vipo Trento 22 32
10 Arco 1895 22 29
11 Comano Terme 22 28
12 St. Pauls 22 27
13 Anaune Val di Non 22 26
14 Calciochiese 22 17
15 SSV Naturns 22 11
16 Eppan 22 5
 Gesamttabelle