Dank Nachspielzeitstreffer: 1-1 in Tramin

15.10.2018
Dank Nachspielzeitstreffer: 1-1 in Tramin
Kampf um jeden Ball, 95 Minuten lang, damit holte der SSV einen Punkt
Der SSV Naturns entführt einen Punkt aus Tramin. Nach 1-0 Rückstand in der 15. Minute, kämpften unsere Jungs bis zum Schluss und Captain Motte Peer köpft in der 92. den glücklichen Ausgleichstreffer.
Aufstellung: Albrecht, Gufler, Hofer, Mair, Tarneller, Peer, Schuler (66. Tribus), Nischler, Lo Presti, Lanpacher, Gander (84. Marcadella).
Nicht eingewechselt: Kaufmann, Müller, Platzgummer, Schöpf, Mairhofer, Schwienbacher.
Tore: Ungureanu (15.) bzw. Peer (90. +2)
Gelbe Karten (für Naturns): Hofer, Nischler.

Die Heimmannschaft war in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft und hatte gleich mehrere gute Torchancen. In der 14. Minute schoss Frötscher S. aus guter Position vom Sechzehner knapp links vorbei. Kurz darauf wurde Ungureanu zentral angespielt und hämmerte das Leder unter die Querlatte zur Traminer Führung ein (15., 1-0). Unsere Jungs waren vom Rückstand so sehr geschockt, dass etwas später unser Kasten mit einer Dreifach-Gelegenheit unter Dauerbeschuss stand: Pfitscher fand von links den Weg ins Tor nicht, danach wehrte Domi Albrecht Ungureanus Schuss ab, und schließlich scheiterte auch Greif an der Bravour unseres jungen Goalkeeper, der den Ball mit Hilfe der Querlatte ins Aus lenkte (17.). Danach kehrte in unserer Mannschaft mehr Ruhe ein und man bot der starken Offensive der Gastgeber tapfer die Stirn. Erst kurz vor der Pause kam Tramin zu weiteren nennenswerten Torchancen: Pfitscher kam im Strafraum zum Abschluss und traf die Querlatte. Auch Dalpiaz‘ Nachschuss wurde von Nello Gufler zum Corner abgelenkt (43.). Zwei Minuten später rettete hingegen Motte Peer auf Dalpiaz und fälschte den Ball ins Aus ab (45.).
In der zweiten Halbzeit begann die Heimmannschaft wieder besser: Dalpiaz scheiterte von links an Domi Albrecht, der die Sphere sicher abwehrte (49.). In der 52. Minute eroberten unsere Jungs Dank gutem „Pressing“ über rechts den Ball: Lo Presti wurde in der Mitte angespielt, konnte aber aus der Gelegenheit keinen Nutzen ziehen. Sechs Minuten später wurde Ungureanu zentral angespielt: sein Schuss außerhalb des Sechzehnmeterraumes ging knapp am Pfosten vorbei (58.). In der 64. Minute reklamierten wir nach Eckball von rechts ein Handspiel im Strafraum: der Pfiff des Unparteiischen blieb jedoch aus, und auch zwei Versuche außerhalb des Sechzehners wurden von der gegnerischen Abwehr abgeblockt. Unsere Jungs kämpften und bestimmten nun das Tempo. Jedoch waren es wieder die Traminer, die zu Torchancen kamen: Greif zirkelte den Ball aus 25 Metern (bei ruhendem Freistoß) an die Querlatte (78.). Erst in der Nachspielzeit wurde der Kampfgeist unserer Mannschaft belohnt: nach einem Eckball von links (geschossen von Johnny Marcadella), stieg unser Captain Motte Peer am höchsten und versenkte das Leder mit einem wuchtigen Kopfball in die Maschen (90. +2). Ein wichtiger Treffer, der den 1:1-Endstand besiegelte!
Bereits am Mittwoch, den 17. Oktober geht die Oberliga-Meisterschaft weiter: in Naturns empfangen wir um 20:00 Uhr die SpG St. Martin i.P.-Moos. Am kommenden Sonntag, den 21. Oktober sind wir hingegen beim Asv Eppan zu Gast. Gespielt wird um 15:30 Uhr in der Sportzone Rungghof.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag
Sonntag, 03.02.2019 - 15:00 Uhr St. Pauls : SSV Naturns
-:-
 Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Lavis 15 33
2 Dro 15 31
3 Rotaliana 15 30
4 Brixen 15 29
5 Obermais 15 26
6 St. Martin Moos i.P. 15 25
7 Tramin 15 24
8 Vipo Trento 15 23
9 Lana 15 23
10 St. Pauls 15 21
11 Arco 1895 15 19
12 Comano Terme 15 17
13 Calciochiese 15 12
14 Anaune Val di Non 15 11
15 SSV Naturns 15 7
16 Eppan 15 1
 Gesamttabelle 
 


 

© 2019 SSV Naturns Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing