"Als Stürmer wird das Ziel Tore schießen sein"

29.01.2018
"Als Stürmer wird das Ziel Tore schießen sein"
Martin "Tini" Gander bejubelt einen Treffer (Fotos © Dieter Runggaldier)
Martin "Tini" Gander hat vor der Saison den Schritt von der 2. Amateurliga in die Oberliga zum SSV Naturns gewagt.
Nach einer Hinrunde mit einigen Höhen aber vielen Tiefen, blickt der pfeilschnelle Angreifer mit uns zurück und auf die bevorstehende Rückrunde.

Tini du spielst heuer deine erste Oberligasaison. Zuvor warst du bei deinem Heimatverein Prad auf Torejagd. Wie hast du den Schritt drei Ligen höher bisher erlebt?
Natürlich ist der Fußball in der höchsten Fußballamateurliga etwas schneller und vor allem taktischer als in der 2. Amateurliga. Es dauerte etwas bis ich das Tempo des Spiels gewöhnt hatte, jedoch mit der Zeit und besonders durch das Training kam ich immer besser damit klar. Mittlerweile fühle ich mich angekommen und bin bereit mit dem SSV Naturns die Oberligarückrunde erfolgreich abzuschließen.

Wie wohl fühlst du dich beim SSV? Wie hast du dich eingelebt?
Wie bereits erwähnt fühle ich mich beim SSV angekommen. Zu verdanken habe ich dies meinen Mannschaftskollegen, die mir immer das Gefühl gaben dazuzugehören und das bereits von Anfang an. Das Trainerteam ist und war natürlich immer zur Stelle falls es nicht mal nicht rund gelaufen ist und versuchte die Mannschaft immer wieder zu motivieren. Auch bei den Fans fühlte ich mich stets willkommen. Das half mir natürlich enorm weiter nicht den Mut vor der Herausforderung zu verlieren.

Die Vorbereitung verlief solala. Warum spielt ihr eine erfolgreiche Rückrunde und was brauch es noch um den Klassenerhalt zu schaffen?
Wir sind eine sehr junge Mannschaft, jedoch mit der Zeit schweißen wir immer enger zusammen und das ist auch eine unserer Stärken. In unseren Reihen haben wir keinen Ausnahmespieler der die Mannschaft tragen kann, aber wenn wir mit Leidenschaft und mit Wille dem Gegner unser Spiel aufzwingen, haben wir das Zeug dazu den Klassenerhalt zu schaffen.

Zum Pflichtspielauftakt 2018 kommt St. Georgen nach Naturns, vorausgesetzt der Platz ist bespielbar. Wie könnt ihr die Offensive der "Jergina" in den Griff bekommen und punkten?
St. Georgen ist sicher eine der besten und komplettesten Mannschaften in der Oberliga. Wir müssen sicher, selbstbewusst und ohne "Angst" in das Spiel gehen und der Jergina keine Luft zum spielen lassen. Es wird sicher schwer dies über die vollen 90 Minuten zu bestreiten, aber das wird sicher ausschlaggebend für den Ausgang des Spiel sein. Auch wenn wir als Außenseiter in die Partie gehen werden, werden die 3 Punkte immer das Ziel eines jeden Spiels bleiben und wir sind auch in der Lage uns diese zu holen.

Drei Tore hast du in der Hinrunde erzielt. Welches persönliche Ziel hast du dir für die Rückrunde vorgenommen?
Als Stürmer wird das Ziel immer das Tore schießen sein. Vorgenommen habe ich mir die 10 Tore Marke zu knacken, wenn es mehr werden, werde ich sicher nicht darüber meckern. Das wichtigste wird für mich aber immer die Mannschaftsleistung bleiben und ich werde mit allen Mitteln versuchen meinen Teil dazu beizutragen.


Wir wünschen Tini und der gesamten Naturnser Mannschaft einen erfolgreichen Start in das Pflichtspieljahr 2018 und viel Kraft für den bevorstehenden Abstiegskampf.
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle