3:1 Sieg = HOME SWEET HOME

3:1 Sieg = HOME SWEET HOME
Finalgegner HC Gardena Bulls erweist sich als schlagbarer Gegner

Die Cannibals kehren nach vier Niederlagen in Folge mit einem 3:1 Sieg wieder auf der Siegerstraße zurück.
Am vergangenen Freitag war kein geringerer, als der letztjährige Vizemeister aus Gröden am Naturnser Eisplatz zu Gast.
Dank vereinten Cannibals-Kräften und einen unermüdlichen Cannibals-Präsidenten Andreas Humml in Co-Produktion mit Eisbär Borelli (Insider wissen um wem es sich handelt) wurde der „Vinschgerwind“ und der Naturnser „Nadelwald“ besiegt und das Spiel wurde regulär um 20:45 Uhr angepfiffen.

Während die Cannibals im 1. Drittel wohl mit den Gedanken noch beim „Eismachen“ waren, legten die Grödner los wie die Feuerwehr.
Meisterhexer Michael „Magic“ Egger war jedoch auch in brenzligen Situationen stets Herr der Lage und sorgte dafür, dass die Cannibals mit einem schmeichelhaften 1:1 zum ersten Pausentee gingen. „Oldie but goldie“ Marco Boriero besorgte nach Vorlage von Simon Allneider den wichtigen Ausgleichstreffer.

Im Mittelabschnitt erhöhten auch die gelb-blauen Naturnser ihre Drehzahl. Die Partie wurde ruppiger und folgerichtig fiel der zweite Treffer in Überzahl.
Rückkehrer Fabian Lamprecht zog von der blauen Linie ab und ließ Grödens Goalie Runggaldier mit einem satten Schuss ins Kreuzeck keine Abwehrchance.
Kurze Zeit später erhöhte Bulldozer Daniel Christanell nach einem herrlichen Solo über die gesamte Eisfläche auf 3:1.

Im Schlussdrittel verwalteten die Cannibals das Geschehen. SSV Goalie Egger ließ sich auch im Schlussdrittel nicht bezwingen und war zu Recht der gefeierte Held des ersten richtigen Heimspieles in Naturns.

Am kommenden Freitag, 09.12.2016 um 20:30 Uhr empfangen die Cannibals in Naturns den Tabellenführer aus Bozen.
Mit vereinten Kräften wollen wir gemeinsam auch diese Hürde nehmen.

Let’s go Cannibals

 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle