3-1 Heimsieg über Comano Terme

14.03.2011
3-1 Heimsieg über Comano Terme
Die beiden Rungg Brüder überzeugten gestern wieder voll
Mit dem gestrigen 3-1 Heimerfolg über den direkten Konkurrenten hat der SSV Naturns nun 13 Punkte in den letzten fünf Spielen geholt. Damit genau so viele wie in den gesamten 18 Spielen vorher. Mit 26 Punkten liegt der SSV nun 5 Punkte vor Levico Terme und somit vor einem Nichtabstiegsplatz. Wer hätte das nach den verkorksten Spielen gegen Mori und Albiano gedacht.
Engl Grünfelder änderte die Aufstellung im Vergleich zum Auswärtssieg bei Levico auf mehreren Positionen. Patrick Fliri rückte nach seiner Verletzung wieder in die Innenverteidigung, Stephan Götsch spielte rechts. Auf der rechten Offensivposition kam Ramon Sanson zum Einsatz und zentral im Mittelfeld spielte Felix Rungg anstelle des gesperrten Peter Mazoll. Links spielte Michi Huber etwas offensiver als zuletzt.
Die Gäste aus Comano sind dafür bekannt in den Angangsminuten loszulegen. Doch dieses mal war es der SSV der bereits zu Beginn die Führung erzielte. Nach einem Angriff über die linke Seite spielte Christian Platzer seinen Sturmpartner Peter Mair frei, der mit dem Rücken zum Tor seinen Gegenspieler vernaschte und das Leder ins lanke Eck zirkelte. Genau das hat die Heimelf gebraucht, einen frühen Führungstreffer um befreit aufspielen zu können. Und das taten die Jungs auch weiterhin. Beinahe hätte Christian Platzer die Führung ausgebaut. Freistehend wollte er den nachrückenden Gegenspieler noch austanzen, doch dadurch verlor er an Power und schaffte es nicht Torhüter Lorenzi zu überwinden. Trainer Armanini sah sich bereits nach knapp einer halben Stunde einen Wechsel zu vollziehen. Der lange verletzte Carolli kam ins Spiel. Diese Einwechslung machte sich sofort bezahlt. Comano kam jetzt besser ins Spiel und der SSV ließ sie gewähren. Ein langer Einwurf in den Strafraum brachte jede Menge Hektik mit sich. Schlussendlich drosch eben die Carolli den Ball unhaltbar für Uli Rungg in die Maschen. Ein zu diesem Zeitpunkt mehr als glücklicher Treffer. Bis zur Halbzeit passierte dann hüben wie drüben nicht mehr allzu viel vor den Toren.
Unverändert kamen beide Teams aus den Kabinen. Der SSV Naturns wollte aber sofort wieder das Spiel in die Hand nehmen. Das gelang auch. Keine 10 Minuten waren gespielt. Felix Rungg holte sich mit tollem Einsatz den Ball zurück, flankte in die Mitte wo Christian Platzer den Ball kontrollierte und zur vielumjubelten Führung einschoss. Auch danach dominierten die Naturnser das Geschehen. Comano Terme war immer wieder nach Flanken, Ecken oder eben den langen Einwürfen von Bellotti gefährlich. Nach einer Ecke knapp 10 Minuten vor Schluss hätte der Ausgleich fallen müssen. Ein Getümmel im Strafraum endete damit, dass Armin Rungg einen Schuss auf der Linie retten musste und Uli Rungg glänzend den Nachschuss des aufgerückten Littarini parierte. Nach dieser Riesenchance für die Gäste passierte vor dem Tor von Uli Rungg nichts mehr. Die Verteidiger um Armin Rungg, ließen die Gegner nicht mehr vor das Gehäuse kommen und so setzte der SSV noch einen drauf. Peter Mair bekam 25 Meter vor dem Tor den Ball tanzte zwei Gegenspieler aus und hämmerte den Ball mit links ins Kreuzeck. Ein wahres Hammertor. Dies war der Schlusspunkt im Spiel. Damit haben die beiden Stürmer gemeinsam 18 Treffer erzielt (Platzer 10, Mair 8) und gehören damit zum gefährlichsten Sturmduo der Liga. Am kommenden Sonntag erwartet den SSV ein weiteres direktes Spiel gegen den Abstieg. Der Tabellenvorletzte Rovereto wird der Gegner sein. Jenes Team hat vor eigenem Publikum in dieser Saison noch keinen Dreier gelandet. Dennoch ist wieder äußerste Vorsicht und absoluter Wille gefordert um etwas Zählbares mit zu nehmen.
3-1 Heimsieg über Comano Terme
Die Freude nach dem Sieg war riesengroß
3-1 Heimsieg über Comano Terme
Die vielen Zuschauer sahen wieder tolle Naturnser Angriffe
 Zurück zur Liste 

Aktueller Spieltag  Alle Spiele vom Wochenende 
 
Tabelle Fußball
Platz Mannschaft Spiele Punkte
1 Dro 30 64
2 Obermais 30 58
3 Lavis 30 57
4 Rotaliana 30 55
5 Brixen 30 47
6 Tramin 30 45
7 St. Martin Moos i.P. 30 45
8 Lana 30 41
9 Vipo Trento 30 39
10 St. Pauls 30 39
11 Arco 1895 30 39
12 Comano Terme 30 39
13 Anaune Val di Non 30 37
14 Calciochiese 30 22
15 SSV Naturns 30 19
16 Eppan 30 10
 Gesamttabelle